Verbesserungen im Busnetz

Inbetriebnahme S20 und weitere Optimierungen

Busfahrgäste aus Hamm und Bergkamen dürfen sich über ein neues Angebot freuen, mit dem die Region weiter zusammenwächst. Die Schnellbuslinie S20 der VKU verbindet seit dem 10.01.2022 wieder Hamm und Bergkamen.

Hiervon profitieren vor allem die 9.000 täglichen Pendler zwischen den beiden Städten. Für sie entfällt damit der Umstieg in Herringen. Zugleich greift die zweite Stufe der Angebotsoffensive im Hammer Busverkehr.

Nach der grundlegenden Neugestaltung des Netzes im Sommer 2021 mit vier neuen Durchmesserlinien, Ringbus und Nachtbussen an allen Wochentagen werden nun mit einer Reihe kleiner Anpassungen zahlreiche Fahrgastwünsche erfüllt.

1. Schnellbuslinie S20 Hamm - Bergkamen

Die S 20 verbindet beide Innenstädte montags bis freitags im Stundentakt zwischen 6 und 19 Uhr. Die Fahrtzeit beträgt 43 Minuten.

Mit der Führung über den Hammer Hafen können die dort Beschäftigten ihren Arbeitsplatz erstmals mit dem Bus erreichen (bislang nur Taxibus). Zudem wird auch von Hamm aus eine direkte Anbindung an die Marina in Rünthe geschaffen.

Die von der VKU mit Unterstützung des Landes für den Schnellbusverkehr neu beschafften Fahrzeuge haben einen hohen Ausstattungsstandard.  

2. Weitere Optimierungen im Hammer Busverkehr

Mit einem 'kleinen' Fahrplanwechsel wird es am 10.01.22 neben dem Schnellbus weitere Optimierungen im städtischen Busverkehr geben:

Der 30 Min.-Takt der Linie 5 wird vom St.-Georgs-Platz bis zum Maxicenter verlängert. Die Linie wird dabei mit dem Alten Uentroper Weg und dem Ammerweg wieder den früheren Fahrweg der Linie 33 aufnehmen. Für die Wohnbereiche an der Marker Allee wird damit die insbesondere von Senioren gewünschte Verbindung zum Paracelsushaus wiederhergestellt. Im Gegenzug wird die Linie 1 wieder stündlich über die Lippestraße geführt.

In Lohauserholz wird im Frühverkehr in Richtung Innenstadt die Bedienungslücke im Ast Walterstraße geschlossen.

Bei der Linie 6 entfällt die bisherige Pause an der Haltestelle „Zum Eckey“. Damit kann der Heessener Markt von allen Haltestellen im Heessener Dorf ohne Wartezeiten erreicht werden.

Mit der Führung über die Ahlener Straße wird für die zentralen Bereiche Heessens die Verbindung zum Hospiz „Am roten Läppchen" hergestellt. 

Die abendlichen Abfahrtszeiten der Buslinien 4 (Westtünnen – HBF – Heessen) und 10 (HBF – Bockum-Hövel) werden durch eine Verlegung auf 20:15 Uhr besser auf die Schließzeiten des Einzelhandels angepasst.

An der Birkenallee wird für die Ringbusline eine zusätzliche Haltestelle am Kommunalfriedhof eingerichtet. Alle Informationen zum Busverkehr in Hamm sind auf der Internetseite der Stadtwerke und in der Mo-Fahr App zu finden.

© Thorsten Hübner

Kontakt

Verkehrsplanung

Frau Wohlfart

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-4117

E-Mail-Adresse