Verkehrssicherheit

"Hammer Fahrrad TÜF"

Vom 26. Oktober bis 06. November machte die Aktion "Technische Überprüfung von Fahrrädern", kurz Hammer TÜF, wieder die Fahrräder von Schülerinnen und Schülern sicher.

Unter Beteiligung der Stadt Hamm erhielten die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Unterstützung von den Fahrradhändlern Velocity, Zweirad Stantze, Der Radprofi, Bike-Center Hallmann, der Agentur für gesellschaftliches Engagement und dem ADFC Hamm.

Insgesamt wurden an elf Hammer Schulen 588 Fahrräder überprüft. Davon waren 319 Zweiräder (54 %) verkehrssicher. Vor Ort wurden fehlende Klingeln und Reflektoren eingebaut, Bremsen nachgestellt oder einfach nur der Reifen aufgepumpt, sodass bei 120 Rädern (21 %) die Mängel sofort von den Experten beseitigt werden konnten.

Ließ sich ein Mangel nicht so einfach beheben, mussten die Kinder ihr Rad nach Hause schieben und die Mängel in einer Werkstatt beheben lassen.

In Extremfällen wurden Räder sogar komplett stillgelegt - das war dieses Jahr bei sieben Fahrrädern (1 %) der Fall. Wer ein sicheres Fahrrad hatte, bekam die Hammer-TÜF-Plakette verliehen und durfte weiter mit dem Rad zur Schule fahren. Über mangelhafte Räder wurden auch die Eltern informiert, damit sie ihr Kind in Zukunft nicht mehr mit einem unsicheren Rad zur Schule schicken.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Polizeipräsidium Hamm:

Pressestelle Polizei Hamm

Telefon: 02381 916-1006

E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de

hamm.polizei.nrw