Mobilstation

Carsharing wird elektrisch

Die Mobilstation am HBF verknüpft die verschiedenen Verkehrsmittel, um umweltfreundliches Reisen noch attraktiver zu machen. Viele Bausteine sind bereits fertiggestellt. Jetzt hat auch das Carsharing durch ein E-Fahrzeug Zuwachs bekommen.

Inzwischen ist der 24-Stunden-Bereich der Radstation in Betrieb, ein Lastenrad kann ausgeliehen werden, die Fahrgastinformation wurde per Hamm-App und interaktiver Info-Stele verbessert und auf dem Parkplatz hinter der Post wurde eine Ladestation für E-Autos installiert. Jetzt hat auch das Carsharing Zuwachs bekommen durch ein E-Mobil.

Die langjährigen Anstrengungen der Stadt und ihrer Partner haben sich gelohnt: In Hamm boomen Fahrrad und Schienenverkehr und finden immer neue Nutzer. Dennoch gibt es ein wesentliches Hindernis auf dem Weg zur klimaneutralen Mobilität: Meistens ist der Weg ohne Auto mit Umstiegen zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln verbunden. Dieser Nachteil wird nun ausgeglichen, indem die umweltfreundlichen Verkehrsmittel am Hauptbahnhof durch die 'Mobilstation' baulich und digital optimal verknüpft werden. 

Jüngster Baustein der Mobilstation ist der neue Carsharing-Terminal in zentraler Lage auf dem Parkplatz hinter der Post. Dort hat der Anbieter 'Stadtteilauto CarSharing' aus Münster zwei Fahrzeuge stationiert; eines davon mit Elektroantrieb.

Eine weitere Carsharing-Station am HBF stellt die DB-Tochter 'Flinkster' zur Verfügung. Auch hier können zwei Fahrzeuge ausgeliehen werden.

Mittlerweile gibt es in Hamm vier Carsharing-Stationen mit insgesamt sieben Fahrzeugen. Alle Angebote der Mobilstation und die Links zum Hammer Carsharing finden sie im Bereich "Linktipps"

© Stadtteilauto CarSharing Münster GmbH