Urbaner Raum

Bauarbeiten für die Grünverbindung Weststadt starten

Am Montag, 6. September, startet die Stadt Hamm mit ihrer Baumaßnahme "Grünverbindung Weststadt", mit dem die Lebensqualität im urbanen Raum in Hamm weiter verbessert werden soll.

Die Maßnahme gliedert sich in zwei Teilmaßnahmen, an denen parallel gearbeitet wird:

Die Teilmaßnahme "Nord-Süd-Grünverbindung" reicht von der Dortmunder Str. bis zur Wilhelmstraße. Hier liegt der Fokus auf der Schaffung von neuem Naturlebensraum wie Blühwiesen, Nistplätzen und Benjeshecken. Im Rahmen der Teilmaßnahme werden außerdem die Spielangebote an der Hansastraße und südlich der Lange Straße erneuert und erweitert und neue Aufenthaltsräume geschaffen.

Die Teilmaßnahme "Bewegungsoffensive Friedrich-Ebert-Park" beinhaltet vor allem die Sanierung der Spielplätze sowie neue Bewegungsangebote wie Calisthenic-Anlagen und eine Laufstrecke. Daneben werden im Friedrich-Ebert-Park neue Zugänge zu den Teichen geschaffen, der Park wird außerdem durch neue Blühwiesen und Röhrichtzonen ökologisch aufgewertet.

Die Stadt Hamm investiert in die Entwicklung der Grünverbindung und des Friedrich-Ebert-Parks rund 2,35 Mio. Euro, wovon 90 Prozent durch Fördermittel der EU, des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) refinanziert werden.

Mit Beginn der Bautätigkeiten am 6. September ist in den genannten Teilbereichen mit vorübergehenden Einschränkungen bei der Benutzung der vorhandenen Wegeverbindungen zu rechnen. Zeitweise müssen einzelnen Wegeverbindungen zum Teil auch ganz gesperrt werden. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich zum Ende des ersten Halbjahres 2022 abgeschlossen.

Ein Schmetterling auf einer blühenden Pflanze

© Stefan Körber - Fotolia.com