Archivseite

Plan Bildung ist ein Leitprojekt der Stadt Hamm, das im April 2012 in das Modellvorhaben "Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor" und im Juli 2017 in die Kommunalen Präventionsketten Nordrhein-Westfalen übergeleitet wurde.

Die aktuellen Informationen finden Sie auf dieser Homepage unter dem Arbeitsschwerpunkt Kommunale Präventionsketten Nordrhein-Westfalen

Projekt für eine bessere Bildung von Kindern und Jugendlichen

Plan Bildung ist ein Modellprojekt, das zunächst auf sechs Jahre ausgerichtet ist. Es verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und spricht Kinder und Jugendliche im Alter von 0-18 Jahren sowie deren Eltern an. An Plan Bildung beteiligt sind: Das Schulamt für die Stadt Hamm, das Schulamt der Stadt Hamm, das Dez. II, der Fachbereich 02, das Gesundheitsamt, das Jugendamt, das Amt für soziale Integration und das Kommunale JobCenter.

Plan Bildung ist in drei Schwerpunktbereiche untergliedert:

  • 0 - 6 jährige
  • Grundschule
  • Sekundarstufe I

Metaziel:

Alle Kinder und Jugendlichen sollen die Kompetenzen erwerben, die für eine erfolgreiche berufliche, soziale und gesellschaftliche Integration notwendig sind. Hierzu sollen alle pädagogischen Aktivitäten verbessert und Eltern stärker einbezogen werden (in Anlehnung an § 1 SGB VIII).

Besuch der Kita Blauland im Maxipark
© Thorsten Hübner
Kinder, die Drachen steigen lassen
© Vera Borngässer
Jugendliche, die Zeitung lesen
© Vera Borngässer

Sekundarstufe I

Kontakt

Kinderbüro

Frau Wesky

Elchstraße 11
59071 Hamm
Fon: 02381 17-6204
Fax: 02381 17-106204
Internet