11.04.2016

Unsere Trauzimmer

Im Rathaus und im Haus Vorschulze finden seit vielen Jahren und auch noch heute mit großem Zuspruch die (Klassik)Eheschließungen statt.

Aber: Jedem Stadtbezirk sein Trauzimmer für Eheschließungen „Rund um die Uhr“!

Dieser Aufgabe stellten sich die Verwaltung und das Standesamt mit dem Ziel, das Eheschließungsangebot in Hamm attraktiver und bürgerfreundlicher zu gestalten. An Vorschlägen für neue Trauzimmer mangelte es nicht. In allen Stadtbezirken gibt es markante Örtlichkeiten, die nicht nur für die Einwohner des jeweiligen Bezirks eine beliebte Alternative zu den Klassik-Trauzimmern darstellen.

An Ihnen ist es jetzt, die Wahl zu treffen zwischen Adelssitzen, Fachwerkhäusern, großbürgerlichen Stadthäusern, dem Kurhaus und dem Glaselefanten und einigem mehr. Wo würden sie gern heiraten, im Schloss Oberwerries – der guten Stube der Stadt Hamm,  - fast im 7. Himmel - im Glaselefanten, im Alten Bauhof in Herringen, im Haus Ermelinghoff, im Turmzimmer von Haus Reck, im Kurhaus, im Heimathaus Rhynern, im Brokhof in Heessen oder ... oder ... .

Sonderwünsche haben natürlich ihren Preis.....

Für diese freie Terminwahl sind daher neben den gesetzlichen Gebühren auch ein Bereitstellungsentgelt für das gewünschte Trauzimmer und eine Aufwandsentschädigung für den Standesbeamten zu zahlen. So kommen für eine Eheschließung schon mal 200 bis 500 € an Kosten zusammen. Das ist es den Brautpaaren aber wert – die Zahlen lassen das deutlich erkennen. Mehr als 50 %  aller Ehen werden inzwischen im Rahmen der Wunschtermine geschlossen.

Die Trauzimmer im Überblick