Gebühren werden übernommen

Kostenloser Masernimpfungsnachweis

Wie vom Rat der Stadt Hamm in der letzten Ratssitzung beschlossen, können sich Empfängerinnen und Empfänger von Sozialleistungen in der Stadt Hamm die Attestgebühren für den Nachweis der Masernimpfung zur Einschulung ihrer Kinder erstatten lassen.

So gehen Sie vor:

  • Lassen Sie sich die Masernschutzimpfung Ihrer Kinder bzw. deren Immunstatus von Ihrem Hausarzt attestierten.
  • Adressieren Sie die Rechnung an das Kommunale Jobcenter oder das Amt für Soziales, Wohnen und Pflege (Sachgebiet Bildung und Teilhabe). Werfen Sie die Rechnung Ihres Hausarztes bzw. Ihrer Hausärztin für das Attest sowie die Kopie des Attestes in einen der Hausbriefkästen der Stadt Hamm oder des Kommunalen Jobcenters ein. Ein separater Antrag hierfür ist nicht erforderlich.
  • Die Kosten für das Attest werden dann zeitnah auf Ihr Konto erstattet.

Leistungsempfängerinnen und -empfänger sind erstattungsberechtigt, die:

  • Leistungen vom Kommunalen Jobcenter nach dem SGB II (Hartz IV)
    Leistungen nach dem SGB XII vom Amt für Soziales, Wohnen und Pflege 
  • Wohngeld vom Amt für Soziales, Wohnen und Pflege 
  • Kinderzuschlag von der Familienkasse 
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (Personenkreis des § 2 und 3 AsylbLG)

beziehen.

Ein Impfausweis mit einer Spritze

© Boris Zerwann - stock.adobe.com

Kontakt

Bildungs- und Teilhabebüro

Frau Walter

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-6640
Fax: 02381 17-2849
E-Mail-Adresse