Service für Eltern

Geburtenservice immer beliebter

Jedes Jahr erblicken knapp 2.500 Kinder in Hamm das Licht der Welt. Nach der Geburt führt einer der ersten Wege eigentlich ins Rathaus: In Hamm können sie sich diesen Gang aber sparen.

Junge Eltern benötigen zügig eine Geburtsurkunde und Geburtsbescheinigungen, um für ihr Neugeborenes Kindergeld zu erhalten und das Kind bei der Stadt anzumelden. Der Weg ins Bürgeramt ist aber in dieser speziellen Situation oft eher ein Ärgernis: „Die Familien haben kurz nach der Geburt ihres Kindes wichtigeres und schöneres zu tun, als ‚aufs Amt zu gehen‘ – deshalb gibt es in Hamm den Geburtenservice“, betont Standesamtsleiterin Kerstin Schickhoff.

Das Standesamt bietet einen Geburtenservice an, der den jungen Eltern den Weg zum Standesamt erspart. Mitarbeiterinnen des Standesamtes besuchen von montags bis freitags täglich die Eltern in den beiden Geburtskliniken, beraten sie und tragen erforderliche Unterlagen zusammen. Die fertige Geburtsurkunde und alle nötigen Bescheinigungen können den Eltern in der Regel bereits am nächsten Tag ausgehändigt werden. Mehr als 90 Prozent der Eltern nutzen den Geburtenservice.

Um möglichst allen Eltern den Service anbieten zu können, ist das Team in diesem Jahr auf drei Mitarbeiterinnen verstärkt worden. „In den weiteren Fällen unterstützen wir die Eltern dabei, etwa die nötigen Termine zu vereinbaren“, erklärt Kerstin Schickhoff. „Die hohe Annahmequote und die vielen positiven Rückmeldungen der Eltern bestätigen uns, dass dieser Service bei den Eltern sehr beliebt ist und ihnen eine spürbare Entlastung bietet. Es ist uns wichtig auf die Bedürfnisse der Eltern in dieser aufregenden Lebensphase einzugehen“, betont Schickhoff.

Wenn Eltern den Service verpassen, etwa bei Geburten am Wochenende, erhalten sie eine entsprechende Information durch das Krankenhauspersonal, so dass ein persönlicher Kontakt zum Standesamt hergestellt werden kann. Der Geburtenservice des Standesamtes ist übrigens nicht von der Verwaltungsschließung zwischen Weihnachten und Neujahr umfasst: Am 27.12. und 30.12. sind die Mitarbeiterinnen in den Kliniken vor Ort, um die Eltern so schnell wie möglich mit den Geburtsurkunden ihres Kindes auszustatten.

Ein Baby in ein Handtuch gewickelt

© Adam Borkowski - Fotolia.com

Kontakt

Standesamt

Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm
Fon: 02381 17-9180
Fax: 02381 17-109176
E-Mail-Adresse
Internet