Bundesprogramm "Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung"

Die Integration von Kindern aus Familien, die z. B. aufgrund der Fluchtbewegungen aus Krisenregionen dieser Welt oder aber im Rahmen der europäischen Freizügigkeit nach Deutschland zugezogen sind und längerfristig in Hamm leben wollen, kann durch den frühen Zugang in das deutsche Bildungssystem positiv unterstützt werden. Aber nicht immer gelingt der Zugang zur frühkindlichen Bildung unproblematisch, z. B. aufgrund sprachlicher oder kultureller Barrieren. Oder es stehen für den sofortigen Besuch einer Kindertageseinrichtung oder die Betreuung in der Kindertagespflege noch nicht sofort die entsprechenden Plätze zur Verfügung.

Im April 2017 ist das neue Bundesprogramm "Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestartet. Bis 2020 werden rund 150 Standorte gefördert, die niedrigschwellige Angebote für den Zugang zur Kindertagesbetreuung vorbereiten und unterstützend begleiten. Die Abteilung Frühkindliche Bildung des Jugendamtes Hamm wurde nach einem Interessensbekundungsverfahren im Jahr 2017 für dieses Programm ausgewählt.

Ziel der Projektidee in Hamm ist, bei diesen Familien eine möglichst passgenaue Vermittlung in frühkindliche Bildungsangebote zu erreichen. Es sollen Nutzungshemmnisse abgebaut, eine regelmäßige, einbindende Partizipation bewirkt und Übergänge in das Folgesystem Schule erfolgreich gestaltet werden. Die Familien sollen ressourcen- und handlungsorientiert mit den Möglichkeiten und organisatorischen Bedingungen der frühkindlichen Bildungsangebote vertraut gemacht werden.

Die aufnehmenden Kitas bzw. Tagespflegepersonen sollen dabei nicht mit Fragestellungen, pädagogischen und organisatorischen Herausforderungen allein gelassen werden. Vielmehr soll ihnen eine themenspezifische, fachliche Begleitung angeboten werden. Gleichzeitig sollen hierbei Sensibilität, Verständnis und Handlungskompetenz für die Ausgangssituation der Familien geschärft werden.

Zur Erreichung der Ziele werden sozialpädagogische Fachkräfte mit verschiedenen Schwerpunkten eingesetzt, die über Kenntnisse der Elternbegleitung und Elternbildung verfügen und die neben der konkreten Vermittlung in die Kita oder die Kindertagespflege pädagogische Angebote für die Kinder und ihre Familien umsetzen, die den Einstieg und die Nutzung von Kita und Tagespflege erleichtern und zur gelingenden Integration beitragen.

Die Abteilung Frühkindliche Bildung wird von 2017 bis 2020 durch eine Koordinierungs- und Netzwerkstelle und zusätzliche Fachkraftstellen für den Kita-Einstieg unterstützt.

Zuständigkeiten

Pädagogische Fachkräfte

Abteilung Frühkindliche Bildung

Frau Heßmann-Schlund

Caldenhofer Weg 192
59063 Hamm
Fon: 02381 17-6164
Fax: 02381 17-2892
E-Mail-Adresse
Internet

Pädagogische Fachkräfte

Abteilung Frühkindliche Bildung

Frau Meier

Caldenhofer Weg 192
59063 Hamm
Fon: 02381 17-6163
Fax: 02381 17-2892
E-Mail-Adresse
Internet

Koordinierungs- und Netzwerkhilfe

Abteilung Frühkindliche Bildung

Frau Bretschneider

Caldenhofer Weg 192
59063 Hamm
Fon: 02381 17-6306
Fax: 02381 17-2892
E-Mail-Adresse
Internet

Dieses Projekt wird gefördert durch:

Hier finden Sie uns

Abteilung Frühkindliche Bildung

Caldenhofer Weg 192
59063 Hamm
Internet