Kosten der Betreuung

Das Jugendamt sorgt für die laufende Finanzierung der Kindertagesbetreuung in ganz Hamm. Das umfasst einerseits eine Betriebskostenförderung für die Kindertageseinrichtungen und andererseits die Honorarzahlungen inklusive Sozialleistungen für die Tagespflegepersonen.  

Insgesamt muss die Stadt jährliche Betriebskosten im kommunalen Haushalt zur Verfügung stellen. Dieser Finanzaufwand ist aber nicht allein von der Kommune zu erbringen. Vielmehr werden diese Kosten von allen Beteiligten gemeinsam, allerdings in unterschiedlichen Anteilen, getragen.  
Die Kommune schultert dabei mit mehr als 50% den größten Teil der Kosten. Daneben trägt aber auch das Land mit erheblichen Zuschüssen zur Förderung der Betriebskosten bei. Nicht zuletzt beteiligen sich aber auch die Familien durch Elternbeiträge an den Kosten der Kindertagesbetreuung, sowie die Träger von Kitas mit ihrem gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteil.  

Die Beteiligung der Eltern durch Elternbeiträge ist durch kommunales Satzungsrecht geregelt.

In der aktuellen Beitragssatzung sind alle Regelungen für Angebote zur Förderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege sowie für die Teilnahme an Betreuungsangeboten in den Schulen aufgeführt.


Die Beteiligung von Familien an den Kosten dieser Angebote stellt grundsätzlich  auf ihre wirtschaftliche Situation ab. Diese schätzen die Familien zum Betreuungsbeginn selbst ein. Daraufhin erfolgt eine vorläufige Festsetzung des zu entrichtenden Elternbeitrages, der dann zum Betreuungsende abschließend festgesetzt wird. Das hierfür maßgebliche Einkommen ist das durch die zuständige Finanzbehörde im Einkommenssteuerbescheid festgesetzte „zu versteuernde Einkommen“ für das jeweilige Kalenderjahr.


In Hamm werden Familien maximal für ein Kind an den Kosten der Kindertagesbetreuung durch einen Elternbeitrag beteiligt. Für alle Geschwisterkinder besteht eine Befreiung vom Elternbeitrag. Gesetzlich ist zudem festgelegt, dass für Kinder, die sich in den letzten beiden Jahren vor ihrer Einschulung in der Kindertagesbetreuung befinden, eine generelle Beitragsbefreiung besteht. In Hamm bedeutet das sogar, dass darüber hinaus für alle anderen Kinder einer Familie, egal in welcher Betreuungsform sie sich befinden, diese Beitragsfreiheit ebenfalls übertragen wird.  

Kontakt