19.08.2016

Präventionskoordination Hamm-Heessen

„Planst du für ein Jahr, so säe Reis. Planst du für ein Jahrzehnt, pflanze Bäume. Planst du für ein Jahrhundert, so bilde Menschen.“     (Chinesisches Sprichwort)

Der Arbeitsschwerpunkt der Präventionskoordinatorin liegt in der stetigen Optimierung von Entwicklungs-und Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen des Sozialraumes unter Einbeziehung der Eltern.
Deshalb kooperiert die Präventionskoordinatorin eng mit den Kindertagesstätten, Schulen und anderen Institutionen, Einrichtungen und Verbänden des Sozialraumes. Als ein Baustein zur Intensivierung der Vernetzung, wurde der Stadtteilarbeitskreis Heessen ins Leben gerufen.

Eine wesentliche Aufgabe liegt darin, die Bedarfe der Kinder und Jugendlichen rechtzeitig zu erkennen, mit den Kooperationspartnern Lösungen zu entwickeln, Synergie-Effekte zu nutzen und Präventionslücken zu schließen. Im Rahmen dieser Arbeit sind Angebote neu ausgerichtet, aufbauend und ineinandergreifend konzipiert worden, wie beispielsweise Elternsprachkurse, Gruppen zur Bindungs-und Entwicklungsförderung, sozial-emotionale Trainingskurse in allen Heessener Grundschulen und Weiterbildungsmaßnahmen für Fachkräfte.

Presseartikel finden Sie auf der Seite Veröffentlichungen...

Bildnachweis
Foto: Kristina Bolt
Hinweis: Die genaue Zuordnung der Urheber zu den Bildern entnehmen Sie bitte dem Mouseover-Text der jeweiligen Bilder