19.08.2016

Präventionskoordination Hamm-Uentrop

Im Rahmen des Modellvorhabens „Kein Kind zurück lassen! Kommunen in NRW beugen vor“ steht die Präventionskoordinatorin in Uentrop im kontinuierlichen Austausch mit den Kindertageseinrichtungen und Schulen im Sozialraum. Neben einer Vielzahl an bestehenden Angeboten, konnten diese durch die Ermittlung weiterer Bedarfe im Sozialraum gemeinsam ergänzt werden. Die Bedarfsermittlung, die Organisation von sozialraumthemenbezogenen Fachveranstaltungen, die Mitarbeit und Leitung von Arbeitskreisen, die Zusammenfassung aller vorhandenen Angebote für Kinder, Jugendliche und Eltern und die Vernetzung der Institutionen sind wesentliche Aufgaben der Präventionskoordination.

Presseartikel finden Sie auf der Seite Veröffentlichungen...