15.05.2015

Haus Ostholz

Unter dem ursprünglichen Namen „Gut Osthof“ wurde Haus Ostholz in Hamm-Uentrop bereits 1221 erstmals erwähnt. Das Anwesen ist damit sogar älter als die 1226 gegründete Stadt Hamm selbst. Friedrich der Große übertrug es 1768 dem in seinen Diensten stehenden preußischen Generalmajor Karl-Friedrich von Wolffersdorf, der das Gesicht von  Hamm als preußischer Garnisonstadt im 18. Jahrhundert wesentlich prägte. Die heute auf dem Grundstück vorhandenen Baulichkeiten stammen aus dem 18. und 19. Jahrhundert und werden als private Wohnhäuser genutzt.