zurück zu hamm.de
Impressum Kontakt
Spatenstich Burghügel MarkStadtempfang 2019: „In Hamm ist Wasser los“Stadtteilzentrum Bockelweg eröffnet Die Anne-Frank-Hauptschule wird eine von 35 Talentschule in NRWHans-Christian Ströbele und Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-PetermannKommunale PräventionskettenPressetermin InnovationszentrumOBesichtigt Waldbühne HeessenTennisturnier Afyon-Hamm - Der Sport als Möglichkeit zum Kennenlernen Obesichtigt-Tour in den TierparkMinisterpräsident Armin Laschet und Verleger Dr. Dirk Ippen feierten die Eröffnung des WA MedienhausesInnenminister Reul zu Besuch in HammEhrenamtsfest im KurhausgartenFrank-Walter Steinmeier und Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-PetermannDer OB beim Vorlesen in der StephanusschuleDer OB im Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel

Im digitalen Klassenzimmer

Tag der offenen Tür zum digitalen Lernen in der Talschule

„Geburtsort“ wird aufgewertet

Eine neue Brücke, Sitzgelegenheiten am Wasser und eine Ringmantelmauer entstehen

„In Hamm ist Wasser los!“

Beeindruckende Bilder beim Stadtempfang mit mehr als 600 Gästen

Stadtteilzentrum Bockelweg eröffnet

Das für knapp 1,3 Millionen Euro sanierte Gebäude bietet Angebote für alle

Gute Nachrichten aus Düsseldorf

Die Anne-Frank-Hauptschule wird eine von 35 Talentschule in NRW

Foto mit dem Preisträger

Hans-Christian Ströbele erhielt den Arnold-Freymuth-Preis 2018

Kommunale Präventionsketten

Eine Zwischenbilanz zum Sozialprojekt zeigt: Vorbeugen wirkt

Das Innovationszentrum kommt

Startups, Existenzgründer und Innovation direkt gegenüber der HSHL

Abschied vom Bergbau

Emotionaler Gottesdienst zur Eröffnung der Bergbauausstellung

„Heimspiel“

Bei der „OBesichtigt“-Tour führte der OB durch „seine“ Waldbühne

Tennisturnier Afyon-Hamm

Der Sport als Möglichkeit zum Kennenlernen

Tierisch Spaß und Blick in die Zukunft 

50 Teilnehmer genossen die „OBesichtigt Tierpark“-Tour

Das neue Medienhaus

Ministerpräsident Armin Laschet und Verleger Dr. Dirk Ippen feierten die Eröffnung

Sicherheit gemeinsam erhöhen

Innenminister Reul zu Gast im Hammer Bahnhofsquartier

Das Ehrenamtsfest

Das Ehrenamt in Hamm wird von den unterschiedlichen Generationen getragen

Wahl des Bundespräsidenten

Der OB trifft Frank-Walter Steinmeier

Vorleser vor jungem Publikum

„Tag des Vorlesens“ in der Stephanusschule

Für kommunale Interessen

Im Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel

Kontakt

Stadt Hamm
Büro des Oberbürgermeisters
Sekretariat
Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm

02381 17-3001
02381 17-2999
vzob@stadt.hamm.de

22.06.2019
Abschluss von Landesturnfest und Special Olympics

Die Flamme erlischt, das Feuer brennt weiter

10.000 Sportler, Offizielle und ehrenamtliche Helfer. 700 Wettkämpfe und 80 Turniere an 34 Sportstätten. Vier Tage Bühnenprogramm. Medaillen, Emotionen und jede Menge Spaß: Das war Hamm2019.

Bildunterschrift, © Thorsten Hübner

Diese Premiere ist gelungen: die gemeinsame Austragung des NRW-Landesturnfestes und der Landesspiele Special Olympics NRW unter dem gemeinsamen Namen „Hamm2019“. In diesem Fazit waren sich alle Beteiligten beim Abschluss der sportlichen Großveranstaltung einig. Oberbürgermeister Thomas-Hunsteger Petermann betonte bei der großen Abschlussveranstaltung auf dem Marktplatz an der Pauluskirche: „Die fröhliche und ausgelassene Stimmung war in der gesamten Stadt vom Anfang bis zum Ende von Hamm2019 spürbar und hat sich in Windeseile von den fast 10.000 Aktiven, Betreuern und ehrenamtlichen Helfern auf alle Besucherinnen und Besucher und die Hammer Bürger ausgebreitet. Ich bedanke mich sehr herzlich bei den Ausrichtern und vor allem bei den vielen Ehrenamtlichen für ihr großes Engagement.“ Manfred Hagedorn, Präsident des Westfälischen Turnerbundes, erklärte: „Ich hatte wenig zu tun, kaum Probleme zu lösen oder Angelegenheiten zu regeln. Das zeigt: Hamm2019 war sportlich und organisatorisch ein riesiger Erfolg.“ Markus Pähler, Geschäftsführer des Rheinischen Turnerbundes, ergänzte: „Die Latte für das nächste Landesturnfest wurde in Hamm sehr hoch gelegt.“ Umrahmt von akrobatischen Einlagen von Teilnehmern von Hamm2019 erklärte der Oberbürgermeister die beiden Veranstaltungen offiziell für beendet und überreichte die Fahnen des Westfälischen und des Rheinischen Turnerbundes an Vertreter der Stadt Bonn: hier findet in 2021 das nächste Landesturnfest statt. Die Fackel mit dem olympischen Feuer der Landesspiele Special Olympics wurde ebenfalls symbolisch an einen Sportler aus Bonn übergeben. Den emotionalen Höhepunkt für die Besucher vor der Pauluskirche bot das Erlöschen des olympischen Feuers auf dem Marktplatz. Albert Hammond sang dazu, wenige Stunden vor seinem Auftritt beim „Hammer Summer“-Festival, gemeinsam mit dem Publikum seinen Hit „One moment in time“.


„Ein Glücksgriff“
Auf der offiziellen Pressekonferenz zum Abschluss von Hamm2019 zeigten sich Gastgeber, Veranstalter und Partner begeistert von der gemeinsamen Großveranstaltung. „Die gemeinsame Veranstaltung von Landesturnfest und Special Olympics war ein Glücksgriff: Sportler mit und ohne Behinderungen haben gemeinsam gefeiert, gelacht und vier tolle Tage in Hamm verbracht“, unterstrich Markus Kreuz, Sportdezernent der Stadt Hamm. „Unser größtes Problem war, dass unser Merchandise so schnell ausverkauft war – die Begeisterung für Hamm2019 war gigantisch“, freute sich Gerhard Stiens, Vorsitzender der Landesspiele Special Olympics. 

„Heimlicher Star“ 
Dabeisein war für die Athletinnen und Athleten des NRW-Landesturnfestes und der Landesspiele Special Olympics NRW das wichtigste: egal, ob bei Jedermann-Wettkämpfen oder NRW-Meisterschaften, ob Einzel- oder Mannschaftssport. Daneben konnten die Aktiven und Gäste auch außerhalb der Wettkämpfe jede Menge in Hamm unternehmen. Der „heimliche Star“ von Hamm2019 war die bestens besuchte Erlebnismeile mit mehr als 40 verschiedene Sport-Mitmachangeboten zum Ausprobieren im Ostring. Volles Programm gab es vier Tage lang mit Konzerten auf dem Marktplatz. Am Donnerstag tanzten die Sportlerinnen und Sportler beim Auftritt der Hammer Coverband „Querbeat“ mit einer Polonaise vor der Bühne. „New City Beat“ aus Hamms Partnerstadt Bradford sorgte am Freitag für Stimmung. Höhepunkt des Freitags war Schlagerstar Ross Antony, der sich nach seinem Auftritt noch für seine vielen Fans Zeit nahm und für zahlreiche Selfies zur Verfügung stand. Samstags stand der große Abschluss und anschließend das kostenlose Open-Air-Festival „Hammer Summer“ mit Joris, Albert Hammond und Engst auf dem Programm. 

Tolle Arbeit der Sportvereine
Die Betreuung der Sportstätten und der Übernachtungsunterkünfte in den Schulen bedeuteten einen enormen Aufwand und eine große organisatorische Herausforderung – und wurde vom Stadtsportbund erfolgreich bewältigt. Entsprechend beeindruckt zeigte sich Sportdezernent Markus Kreuz: „Wir haben lange auf diese Tage hingearbeitet. Umso mehr freue ich mich jetzt, dass wir alles so gut umgesetzt haben. Die Sportvereine mit ihren vielen Mitglieder und Helfern haben eine tolle Arbeit geleistet. Ohne den Tag-und-Nacht-Einsatz der Ehrenamtlichen hätten wir eine solche Veranstaltung nicht stemmen können.“

Kontakt