02.11.2017

Umbaumaßnahmen

Sollten Hilfsmittel nicht mehr ausreichend sein, um beispielsweise die Probleme beim Überwinden der Treppe oder die Beschwerlichkeiten bei der Körperpflege in einem Badezimmer mit Barrieren zu lindern, kann eine Umbaumaßnahme dabei helfen den Alltag zu vereinfachen und die Selbstständigkeit zu erhalten.

Ein Umbau kann in den unterschiedlichsten Bereichen der Wohnung durchgefürht werden. Zum Beispiel kann ein Treppenlift eingebaut werden oder eine Badewanne durch eine bodengleiche Dusche ersetzt werden.

Wir beraten Sie gerne bei der Planung und Durchführung einer Umbaumaßnahme und können Sie auch über Finanzierungsmöglichkeiten durch Zuschüsse und Darlehen informieren.

Barrierefreies Bad

Badezimmer Umbau

Ein im Alter oder bei Erkrankung verbreitetes Problem ist, dass das vorhandene Badezimmer nicht mehr wie gewohnt zu benutzen ist. Es entstehen Schwierigkeiten dabei, den hohen Einstieg in die Badewanne oder Dusche zu überwinden oder auch bei dem Befahren des Badezimmers mit einem Rollator oder Rollstuhl. Dies sind Situationen in der einfache Hilfsmittel oft nicht ausreichen und die somit einen Umbau des Badezimmers erforderlich machen. Wir beraten Sie gerne dazu, wie Sie Ihr Badezimmer barrierefrei Umbauen können.

Treppenlift

Wenn es einer Person schwer fällt oder es für sie gar unmöglich ist eine Treppe zu überwinden, kann ein Treppenlift die Lösung für dieses Problem darstellen. Bequem und sicher kann er dafür sorgen, dass auch die Räume im Obergeschoss wieder ohne Probleme zu erreichen sind.

Rampen

Um Treppen im Eingangsbereich des Hauses, Schwellen zur Terasse oder Stufen innerhalb der Wohnung mit einem Rollator oder Rollstuhl überwinden zu können bietet es sich in einigen Fällen an, eine Rampe zu errichten.Wichtig ist dabei, dass ausreichend Platz vorhanden ist, um die Barriere mit einer Rampe überwindbar zu machen. Diese sollte nämlich nicht mehr als 4-6% Steigung haben, damit sie ohne zu große Anstrengung berfahren werden kann.