05.07.2018

Bahnübergänge Selmigerheide

Grünes Licht für die Planung

Die Machbarkeitsstudie zur Beseitigung der Bahnübergänge an der Dortmunder Strecke war schon in der Bürgerversammlung auf ein positives Echo gestoßen. Jetzt haben die politischen Gremien die Fortführung der Planungen beschlossen.

Wie die Machbarkeitsstudie gezeigt hatte, kann die Beseitigung der Bahnübergänge an der Dortmunder Strecke in Selmigerheide unabhängig vom Bau der Umgehungsstraße B 63n vorab realisiert werden.

Vorgesehen ist der Ersatz der Übergänge Wiescherhöfener Straße und Provinzialstraße durch eine neue Straßenunterführung und eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer am Friedhofsweg. Der nur selten genutzte Überweg im Kirchspiel soll geschlossen werden (Prinzipskizzen s. Download).

Nach den weitgehend positiven Rückmeldungen aus der Bürger- und Behördenbeteiligung möchten die Stadt Hamm und die DB ihre Zusammenarbeit nun fortsetzen.

Als nächster Schritt werden die Detailplanungen für die Bahnübergänge erarbeitet. Es wird angestrebt, die Bauwerke bis zum Ende des nächsten Jahrzehnts fertigzustellen.

Wenn die Detailentwürfe fertig sind, erfolgt das formale Planfeststellungsverfahren, bei dem auch eine erneute Bürgerbeteiligung erfolgt.