26.06.2019

WerkStadt Hamm - Strukturkonzept zur Stadtentwicklung

Auf der Basis aller Anmerkungen der annähernd 700 Hammer Bürgerinnen und Bürgern, die an den Planungsgesprächen in den sieben Stadtbezirken teilgenommen haben, hat das Planungsbüro "scheuvens + wachten" ein "Strukturkonzept zur Stadtentwicklung" in Kooperation mit dem Stadtplanungsamt erarbeitet und veröffentlicht.Der umfassende Bericht ist ein Leitfaden für die räumliche Entwicklung der Stadt Hamm in den kommenden Jahren und bildet einen wichtigen Baustein für den neu aufzustellenden Flächennutzungsplan.

Auf rund 150 Seiten entwirft das Strukturkonzept für alle Stadtbezirke einen Handlungsrahmen aus Bürgersicht für die zukünftige Flächennutzung einschließlich wichtiger Leitprojekte der Stadtteilentwicklung. Neben einer Gesamtschau über die vorhandenen Entwicklungsspielräume im Hammer Stadtgebiet skizziert das Konzept auch übergreifende programmatische Schwerpunkte und Handlungsfelder. Von neuen Freizeitlandschaften über Flächen für Arbeit und Wirtschaft bis hin zur Vitalisierung der Stadt- und Ortsteilmitten werden Schlüsselthemen der Stadtentwicklung vorgestellt.

Und so geht es nun weiter: Die Veröffentlichung der Dokumentation markiert zwar das Ende eines Verfahrens, ist aber gleichzeitig inhaltlicher Auftakt für die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes der Stadt Hamm. Die Bürger – als Experten vor Ort – haben in diesem bundesweit einmaligen Verfahren hilfreiche Hinweise gegeben, die nun als Fachbeitrag aus Bürgersicht in die Erarbeitung des Vorentwurfs zum neuen Flächennutzungsplan einmünden.

Im Rahmen des nun durch das Baugesetzbuch vorgegebenen Verfahrens zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplans sind die Bürgerinnen und Bürger erneut dazu aufgefordert, weitere Anregungen vorzubringen. Gedruckte Exemplare der Broschüre können kostenfrei beim Stadtplanungsamt bestellt werden.

Weitere Infos zum Thema:

Download