COVID-19

Tests für innerdeutsche Reisende an der Alfred-Fischer-Halle

Seit Beginn der Herbstferien gibt es in vielen deutschen Bundesländern besondere Bedingungen für Urlauber aus Risikogebieten. Vielfach gilt ein Beherbergungsverbot, wenn man keinen negativen Corona-Test vorweisen kann.

Wer aus einem Risikogebiet (Städte oder Landkreise, in denen die 7-Tage-Inizidenz über 50 liegt) kommt und Urlaub in Deutschland machen möchte, braucht für viele Regionen einen negativen COVID-Test. Ein solches Testzentrum hat die Stadt Hamm für Hammer Bürgerinnen und Bürger an der Alfred-Fischer-Halle eingerichtet. Täglich zwischen 8 und 11 Uhr werden die kostenlosen Tests für Urlauber angeboten. Um kostenlos getestet zu werden, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Meldeadresse in Hamm
  • gebuchte Reise innerhalb Deutschlands
  • Reisedokumente (inkl. Namen, Zeitraum und Reiseziel) müssen vorliegen
  • Krankenversicherungskarte
  • ausgefülltes Formular (s. u.) muss pro Person vorliegen (bitte nach Möglichkeit am PC ausfüllen, nicht handschriftlich)
Corona-Teströhrchen

© Thorsten Hübner

Wichtiger Hinweis

Die Auswertung erfolgt in externen Laboren. Es besteht kein Anspruch auf rechtzeitigen Eingang der Testergebnisse innerhalb einer bestimmten Frist. Je nach Auslastung der Labore kann es zu zeitlichen Verzögerungen kommen, auf die die Stadt Hamm keinen Einfluss nehmen kann.

Kontakt

Pressestelle

Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm
Fon: 02381 17-3551
Internet