Spielplatz, Wasserspiel, Sitzgelegenheiten, mehr Grün

Nordringpark eröffnet

Als verbindendes Element zwischen Kanalkante und Innenstadt ist nun auch der Nordringpark fertiggestellt (Bundes- und Landesförderung in Höhe von 1,1 Millionen Euro). Ein besonderes Highlight ist der modernisierte Spielplatzbereich.

Zu Fuß in wenigen Minuten auf einem sichereren und attraktiven Weg von der Pauluskirche in den Nordringpark und weiter in das Kanalquartier: Das ist die Zielstellung der derzeitigen Umbauarbeiten. Oder anders ausgedrückt: Die Innenstadt wird ans Wasser angeschlossen. Am Wasser – also dem Kanalquartier – warten derzeit das Wassersportzentrum, in dem fast alle Hammer Wassersportvereine und das neue R-Cafe untergebracht sind. Das R-Cafe hat Anfang Mai eröffnet und bietet eine riesige Außenterasse mit Blick auf den Kanal und den Schleusenplatz, auf dem ein tolles Wasserfontänenfeld gerade Kinder und Familien in den Sommermonaten anzieht.
 

Nordringpark fertig

Als verbindendes Element zwischen Kanalkante und Innenstadt ist nun auch der 1,4 Millionen Euro teure Nordringpark fertiggestellt (Bundes – und Landesförderung in Höhe von 1,1 Millionen Euro). Den Auftakt bildet analog zum Schleusenplatz eine urbane Treppen-Rampen- Kombination in Fortführung der Museumsstraße. Durch die Sitzstufen wird eine qualitativ hochwertige Verweilmöglichkeit geschaffen, die zudem den Blick in die Parkanlage öffnet. Dieser Effekt wird zusätzlich durch das farblich abgesetzte Leitband (Kanalband) verstärkt (aufgrund von Lieferengpässen wird es etwas später eingebaut). Es sind zahlreiche Bäume neu gepflanzt worden und gestalterisch in die Grünanlage integriert worden. Die Aufwertung der Uferbereiche des Altarms der Lippe im Bereich der Brückenwiderlager sowie die Installation eines Wasserspiels sind weitere kleine Attraktionen in der Parkanlage.
 

Spielplatz als Höhepunkt

Ein besonderes Highlight gerade für Familien bietet der neue Spielplatz nördlich des Altarms: Angelehnt an das ehemals vorhandene Spielelement ist eine neue Kletterkombination errichtet worden, welche den Charakter der historischen Lippeschleuse aufgreift. Zusätzlich sind neue Sonnenliegen und Möblierungen sowie auch neue Leuchten installiert worden. Analog zur Eingangssituation endet der Nordring – Park in einer weiteren Treppen-Rampen-Kombination, die den Blick auf den Schleusenplatz öffnet und mit ihren integrierten Sitzstufen zum Verweilen einlädt.
 

„Sind entschlossen“

Bei der kleinen Eröffnungsfeier des Parks sprach Oberbürgermeister Marc Herter von einem ehemaligen „Schattenort“, der nun zu einer Attraktion geworden sei. „Wir sind entschlossen, dass der Ort auch in einem gutem Zustand bleibt“, betonte er in diesem Zusammenhang. Verstärkte Kontrollen des Kommunalen Ordnungsdienstes und zusätzliche Stellen für aufsuchende Sozialarbeit sollen in der Problematik „Szene-Treff“ ihren Teil dazu beitragen.
 

Querung und Steg: so geht es weiter

Nach den Sommerferien, spätestens im Herbst, sollen die Arbeiten im Übergang vom Park zum Kanalquartier beginnen, die die Querung der Adenauerallee sicherer und attraktiver machen sollen.  Zunächst wird für die Querung aber eine provisorische Mittelinsel eingebaut. Ebenfalls im Herbst wird der Uferbereichs der Wasserkante des „Hamm-Datteln-Kanals“ aufgewertet. Als zentrales Element entsteht eine Steganlage: Das erleichtert den Wassersportvereinen den Zugang zum Wasser – und ist für alle anderen Besucherinnen und Besucher eine weitere kleine Attraktion.

Die Museums- und Stadthausstraße sollen als weitere verbindende Elemente in Ergänzung an die bereits fertig gestellten Planungen die Innenstadt mit dem Kanal verbinden. Hierzu ist letztes Jahr ein An-trag auf Städtebauförderung gestellt worden und eine Bewilligung wird baldmöglichst erwartet. Die Neugestaltungen und eingereichten Planungen nehmen die Gestaltungselemente des Schleusenplatzes hinsichtlich des Pflasterbelages, der Beleuchtung und Begrünung auf. Als verbindendes Element ist wie beim Schleusenplatz und Nordringpark ein Pflasterstreifen aus rotbraunem Klinker geplant, der dann also von der Pauluskirche bis zur Kanalkante „den Weg weist“. 

Eröffnung des Spielplatzes am Nordring

© Thorsten Hübner

Kontakt

Pressestelle

Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm
Fon: 02381 17-3551
E-Mail-Adresse
Internet