Regeln seit Mittwoch, 25. November, gültig

Neue Hammer Corona-Regeln

Erweiterte Maskenpflicht, private Treffen nur noch zu zehnt: Es gelten weitere lokale Regeln im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

Die Teilnehmerzahl bei privaten Feiern ist – analog zu der Regelung bei privaten Feiern in der Öffentlichkeit – ab Mittwoch (25. November) auf zehn Personen begrenzt (bislang 25 Personen). Dabei sind zwingend Kontaktlisten zu führen. Eine Anzeige- oder  Genehmigungspflicht besteht nicht. Die neuen Regelungen sollen am kommenden Mittwoch, 25. November, in Kraft treten und zunächst bis zum 18. Dezember, dem letzten Schultag, gelten.

Wenn Feiern mit mehr als zehn Personen stattfinden, erwartet den Verantwortlichen ein Bußgeld von 2.500 Euro.

Erweiterte Maskenpflicht

Darüber hinaus ist die Mund-Nase-Bedeckung im Umkreis von 150 Metern um alle weiterführenden Schulen vorgeschrieben. Dies gilt auch in der Fußgängerzone, der Gutenbergstraße, dem Chattanoogaplatz, dem Platz der Deutschen Einheit und dem Willy-Brandt-Platz (nur samstags zu den Geschäftszeiten). Der erste Samstag, an dem die Maskenpflicht in der Fußgängzerzone gilt, ist der 28. November. Auch die Kontrollmaßnahmen werden nochmal ausgedehnt, zum Beispiel rund um die weiterführenden Schulen.

Schild mit Hinweis auf Maskenpflicht

© filmbildfabrik - stock.adobe.com