Seniorenarbeit

Hammer Geschichtentelefon

Mit einer kreativen Idee möchte die Stadt Hamm der Einsamkeit von Senioren vorbeugen. Unter der Rufnummer 02381 8775111 gibt es Lieder, Gedichte und humorvolle Kurzgeschichten.

Auch in Hamm mussten während der Hochphase der Corona-Zeit alle geplanten Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren komplett abgesagt werden. "Für viele ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger bedeutete das eine Zeit ohne soziale Kontakte", erklären die Quartiersentwicklerinnen und Quartiersentwickler im Bereich der Stadt Hamm. "In zahlreichen Telefonaten wurde uns von Momenten der Einsamkeit und Traurigkeit berichtet."
Gemeinsam entstand die Idee des Hammer Geschichtentelefons: "Wir haben eine Möglichkeit gesucht, um den Menschen trotz der Corona-Auflagen ein wenig Freude in den Alltag zu bringen. Außerdem sollte es ein Angebot sein, auf das man jederzeit zugreifen kann", sagen die Initiatorinnen und Initiatoren zum Hintergrund. Unter der Rufnummer 02381 8775111 sind Kurzgeschichten, Reime, Lieder und Gedichte von und für Hammer Bürgerinnen und Bürger zu hören: Die Beiträge laden zum Mitsingen, Schmunzeln und Erinnern ein. Aus allen Stadtteilen haben engagierte Bürgerinnen und Bürger Beiträge aufgenommen und für das Geschichtentelefon zur Verfügung gestellt. Gedichte wie "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" versetzen die Hörerinnen und Hörer in die Schulzeit zurück. Kinderstimmen laden zum Mitsingen klassischer Volkslieder ein. Heitere Kurzgeschichten lassen den Zuhörer schmunzeln. "Die eine oder andere Stimme wird den Menschen in Hamm sicherlich bekannt vorkommen", verraten die Initiatorinnen und Initiatoren. Sollte ein Beitrag schon bekannt sein oder nicht interessieren, so kann dieser durch das Drücken der Telefontaste 1 ganz leicht übersprungen werden.
Das Projekt wurde im Rahmen des Handlungskonzeptes "Älterwerden in Hamm. Lebenswert. Selbstbestimmt. Mittendrin." im Auftrag der Stadt Hamm umgesetzt. Die HeLi NET Telekommunikation GmbH & Co. KG hat technische Unterstützung geleistet. "Sollte das Geschichtentelefon gut angenommen werden, so  können wir uns auch ein dauerhaftes Angebot vorstellen: Zumal alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt das Geschichtentelefon nutzen können - unabhängig von Alter und der jeweiligen Herkunft."  Darüber hinaus freuen sich die Initiatorinnen und Initiatoren des Hammer Geschichtentelefons  über neue Aufnahmen und Beiträge.
Ergänzende Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0173 2579770.

Senior telefoniert mit einem Smartphone

© LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com