27.09.2017

Bioabfall

Organische Küchen- und Gartenabfälle können in der Biotonne entsorgt werden. Die Biotonne kann im gesamten Stadtgebiet bestellt werden. Für alle organischen Küchen- und Gartenabfälle gilt jedoch: Prüfen Sie bitte zunächst, ob nicht eine eigene Verwertung durch Kompostierung möglich ist. Denn dieses ist die natürlichste und umweltschonendste Methode. 

Befüllung
Sollten Sie sich für die Biotonne entscheiden, so ist gerade bei diesem System eine sorgfältige Befüllung Voraussetzung dafür, dass eine hochwertige Verwertung möglich ist. Die Bioabfälle müssen vor allem frei von Schad- und sonstigen Fremdstoffen sein. Welche Bioabfälle in der Biotonne gesammelt werden, kann von Stadt zu Stadt variieren, da es u. a. von den jeweils angewandten Verwertungsmethoden abhängt. Welche Küchen- und Gartenabfälle in der Biotonne in der Stadt Hamm gesammelt werden, ist im Faltblatt "Biotonne" aufgelistet, welches Ihnen unten auf der Seite als Download zur Verfügung steht.

Größen und Arten
Die Größen der Biotonne und jeweiligen Gebühren sind in der Abfallgebührensatzung (s. u.) festgelegt. Bei der Saisontonne erfolgt die Leerung von Anfang März bis Ende November. Entsprechend dieser Nutzungsdauer beträgt die Jahresgebühr für die Saisontonne jeweils 3/4 der Jahresgebühr für die Ganzjahrestonne. Die Saisontonne verbleibt ebenfalls ganzjährig auf den Grundstücken. Sie wird in den Monaten Dezember, Januar und Februar jedoch nicht geleert. Zur Kennzeichnung erhält die Ganzjahrestonne einen Aufkleber, der sie zur Leerung auch in den Monaten Dezember bis Februar berechtigt.

Abfuhrtermine
Der online-Abfuhrkalender wird alle ein bis zwei Monate aktualisiert. In ihm werden dann die Abfuhrtermine der Biotonne in den Straßen mit aufgeführt, für die Biotonnen bisher ausgeliefert wurden.

Weitere Infos zum Thema

Downloads