03.11.2014

Tierasyl

Im Tierasyl Hamm werden in erster Linie Fundtiere aufgenommen. Fundtiere sind dem Eigentümer durch unglückliche Umstände nur vorübergehend abhanden gekommen. Viele Halter melden sich schon nach kurzer Zeit im Tierasyl und die Tiere können so rasch in ihre gewohnte Umgebung zurückgegeben werden. Ist das Tier mit einer Mikrochipnummer registriert, kann der Halter in den meisten Fällen bereits direkt vom Tierasyl verständigt werden.

Einige Tiere werden untergebracht, da sie aufgrund von Bestimmungen des Landeshundegesetzes oder des Tierschutzgesetzes sichergestellt werden.

Nicht im Tierasyl  aufgenommen werden Pensionstiere oder Tiere, die vom Halter aus privaten Gründen abgegeben werden sollen.

Tiervermittlung/Abgabe zur Pflege

Sollte ein Tier nicht an den ursprünglichen Eigentümer zurückgegeben werden können, vermittelt das Tierasyl ein neues Zuhause. Interessierte können sich telefonisch (02381/53132) oder persönlich bei den Tierpflegern melden und direkt vor Ort ein neues Familienmitglied finden. Die Mitarbeiter des Tierasyls geben auch gerne Auskunft zum Charakter und zu den Vorlieben der Tiere und finden mit Ihnen zusammen einen geeigneten neuen Mitbewohner.
Über einige Tiere erhalten Sie auch über die Tiervermittlung schon Informationen. Katzen werden geimpft und kastriert abgegeben, alle Tiere sind in einem guten Gesundheitszustand.

Sie sind sich nicht sicher ob sich das Tier bei Ihnen wohlfühlt oder ob alle Familienmitglieder mit dem neuen Mitbewohner zurechtkommen? - Bei ernsthaftem Interesse an einer Übernahme, schließt das Tierasyl gerne mit Ihnen einen befristeten Pflegevertrag ab. Innerhalb eines festgelegten Zeitraums können Mensch und Tier herausfinden, ob man zueinander passt. Dies kann auch ein Vorteil sein, wenn bereits Tiere im Haushalt wohnen.   Ziel ist es jedoch immer, einen Tierasylbewohner dauerhaft zu vermitteln.

Öffnungszeiten des Tierasyls
:
Mittwoch: 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag:    14.00 - 16.00 Uhr
Sonntag: 14.00 - 16.00 Uhr

Ausführen von Hunden
Die im Tierasyl versorgten Hunde sind froh, wenn sie zusätzlich zum normalen Tagesablauf ausgeführt werden. Wenn Sie einem der Hunde also eine Freude machen wollen, melden Sie sich im Tierasyl und sprechen Sie mit einem der Mitarbeiter die Einzelheiten ab.

Folgende Ausführzeiten sind möglich:

Dienstag: 11.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch:  11.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag:     11.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Samstag: 11.00 - 13.00 Uhr
Sonntag:  11.00 - 13.00 Uhr

Für Hunde einiger bestimmter Rassen sind für das Ausführen besondere Voraussetzungen zu erfüllen. Hierzu geben Ihnen die Tierpfleger oder das Ordnungsamt Hamm gerne Auskunft. Erste Informationen erhalten Sie hier ...

Sie möchten durch eine Spende helfen?
Sie können selbst kein Tier halten und die Zeit erlaubt es Ihnen nicht, sich persönlich einzusetzen, sie möchten aber trotzdem etwas Gutes für die Bewohner des Tierasyls tun?
Eine einmalige oder gar regelmäßige Spende hilft, die Situation der Tiere zu verbessern.
Auskünfte zu Spenden gibt Ihnen Herr Jütte von der Tierpark gGmbH, die für die Stadt Hamm das Tierasyl führt. Herr Jütte (Tel. 02381/585-0) lässt Ihnen auch gerne eine Spendenquittung zukommen.

Tierasyl-Spendenkonto:

Tierpark gGmbH, Kontonummer 303040, BLZ 41050095, Sparkasse Hamm. Zahlgrund: Spende Tierasyl

Sachspenden:
Das Tierasyl nimmt auch gerne Ihre Sachspenden entgegen. Hier kommen z.B. Decken, Spielzeug, Zuberhör und auch Futtermittel in Frage.

Auskünfte bei allen Fragen zum Thema erhalten Sie direkt im Tierasyl der Stadt Hamm, Telefon 02381/53132 oder 02381/305 01 21 oder beim Ordnungsamt, Telefon 02381/17 7223.

 

Weitere Infos zum Thema