01.12.2014

Recyclinghof

Der Recyclinghof ist die zentrale Abgabestelle für Abfälle aus privaten und gewerblichen Haushalten der Stadt Hamm. Hier stehen für ca. 15 verschiedene Abfallarten und -gruppen Container bereit, die von hieraus durch den ASH den verschiedenen Verwertungs- oder Beseitigungsanlagen oder -betrieben zugeführt werden. Grünabfälle können ebenerdig auf einer großzügigen Fläche abgeladen werden. Für Problemabfälle ist hier ein Zwischenlager eingerichtet, so dass der Recyclinghof neben dem Umweltmobil als Annahmestelle zugelassen ist.

Adresse Recyclinghof:

Am Lausbach 4
59075 Hamm

Öffnungszeiten für Privatanlieferungen aus Hamm:

Mo - Fr:   8.30 - 19.00 Uhr (bis einschließlich 31. Oktober 2014)
Mo - Fr:   8.30 - 17.00 Uhr (ab 3. November 2014)

Sa:  7.30 - 16.00 Uhr (bis einschließlich 29. November 2014)
Sa:  8.30 - 13.00 Uhr (ab 6. Dezember 2014)


Öffnungszeiten für gewerbliche Anlieferungen von Abfällen zur Verwiegung:

Mo - Fr:  8.30 - 17.00 Uhr (ganzjährig)

 
An Rosenmontag ist der Recyclinghof ab 12.00 Uhr, an Heiligabend und Silvester ganztägig geschlossen.

Die Abfälle, die am Recyclinghof angeliefert werden, werden so weit wie möglich einer Verwertung zugeführt. Die Abfälle, die nicht verwertet werden können, werden beseitigt. Bei brennbaren Abfällen erfolgt dieses in der Müllverbrennungsanlage (MVA) Hamm, die sich auf dem Gelände hinter der Zentraldeponie befindet. Bestimmte, nicht brennbare Abfälle sind für eine Ablagerung auf der Zentraldeponie Hamm zugelassen. Anlieferungen aller Abfälle, auch mit Kleintransporter oder PKW-Anhänger, erfolgen jedoch direkt zum Recyclinghof. 
Einige Abfälle aus Privathaushalten der Stadt Hamm können gebührenfrei angeliefert werden. Die Kosten für deren Verwertung bzw. Entsorgung sind, soweit welche anfallen, bereits über die Abfallgebühren gedeckt, zum Beispiel bei Grün- und Problemabfällen.
Andere Abfälle hingegen sind gebührenpflichtig. Diese gehen über in den Abfallgebühren enthaltene Leistungen hinaus. Dieses ist zum Beispiel bei Abfällen aus Bausanierungen, Renovierungen oder vollständigen Wohnungsauflösungen der Fall.

Gebührenfreie Anlieferungen für Privathaushalte aus Hamm

Bei eigener Anlieferung können folgende Abfälle aus privaten Haushalten der Stadt Hamm gebührenfrei abgegeben werden:Kompostierbare Grünabfälle (auch Wurzeln und Stämme über 15 cm - bitte gesondert abladen)

  • Metalle
  • Papier und Pappe
  • Altglas (Hohlglas)
  • Verkaufsverpackungen mit dem Grünen Punkt aus Metall, Kunststoff und Verbundstoffen im Gelben Sack
  • Problemabfälle - Abgabe möglich: Mo.-Fr. bis 17.00 und Sa. bis 13 Uhr - (außer Altöl: nutzen Sie hier bitte die kostenlose Rückgabemöglichkeit beim Handel. Kleinmengen aus Privathaushalten können auch gegen eine Gebühr am Recyclinghof abgegeben werden)
  • Elektrogeräte
  • Boden und Bauschutt in Kleinmengen (bis 100 kg im PKW-Kofferraum)


Beachten Sie bitte, dass diese gebührenfreien Anlieferungen nur bei eigener Anlieferung für private Haushalte aus Hamm gelten. „Fremdanlieferungen“ aus anderen Städten und Gemeinden gehen zu Lasten der Hammer Abfallgebühren. Um dieses zu vermeiden, sind Kontrollen erforderlich. Haben Sie daher bitte Verständnis dafür, dass die kostenlose Anlieferung der o.g. Abfälle nur bei Vorlage von Ausweispapieren möglich ist. Ist dieser Nachweis nicht möglich, muss die Stadt Hamm davon ausgehen, dass die Abfälle nicht aus Hamm stammen. Die Anlieferung ist dann je nach Abfallart gebührenpflichtig oder kann ausgeschlossen werden.

Gebührenpflichtige Anlieferungen für Privathaushalte aus Hamm

Alle anderen Abfälle, die nicht unter den „gebührenfreien“ aufgeführt sind, werden je nach Abfallart und den damit verbundenen Verwertungs- oder Beseitigungskosten gebührenpflichtig angenommen (Näheres s. Infobroschüre Recyclinghof auf dieser Seite weiter unten als Download).
Um die Berechnungen zu vereinfachen und die z.T. erhebliche Anzahl an Anlieferungen möglichst schnell abwickeln zu können, werden teilweise pauschale Gebühren genommen. Dieses betrifft sog. Kofferraummengen bis 100 kg im PKW und PKW-Kombi. Es kann daher vor allem bei kleineren Mengen und je nach Abfallart günstiger sein, den beim ASH, in den Bürgerämtern und teilweise im Handel erhältlichen "Müllsack Stadt Hamm" zu verwenden. Dieser kann dann neben der Restmülltonne zur Abholung bereitgestellt werden.
Größere Mengen an gebührenpflichtigen Abfällen im „Bulli“, Kleintransporter, PKW-Anhänger oder LKW werden nach Gewicht berechnet. Diese Fahrzeuge fahren daher über die im Eingangsbereich befindliche Waage. Werden verschiedene, über Kofferraummengen hinausgehende, gebührenpflichtige Abfälle angeliefert, so werden die Gebühren jeweils getrennt berechnet. Hierfür ist es ggf. erforderlich, eine entsprechende Sortierung vorzunehmen und Abfallarten getrennt verwiegen zu lassen.
Altakten zur Vernichtung
und sonstige Datenträger auf Kunststoffbasis wie CD, DVD, Disketten, Röntgenbilder, Video-, Audio- und andere Magnetbänder sowie Microfiches können jeden 1. Freitag im Monat gegen Gebühr angeliefert werden. 

Weitere Infos zum Thema

Downloads