22.03.2017

Starkregen

Ereignisse wie der Starkregen, der 2014 Münster geflutet hat, oder auch die Sturzfluten des Sommers 2016 haben die Aufmerksamkeit der Medien auf solche Wetterphänomene gezogen. Dabei schwirren häufig Begriffe wie Starkregen, Sturzflut und der Ruf nach Flächenentsiegelung durch die Medien. Mit diesen Infoseiten möchte die Stadt Hamm Ihnen Informationen rund um das ganze Thema Starkregen und zu einem möglichen Umgang damit an die Hand geben.

Die Erfahrungen der jüngsten Regenereignisse haben vor allem eines deutlich gemacht: Aller Voraussicht nach müssen wir uns an Regenereignisse dieser Dimension gewöhnen, denn sie sind nicht zu verhindern. Es ist auch klar, dass wir unsere vorhandenen Entwässerungsstrukturen nicht und schon gar nicht in absehbarer Zeit für solche Ereignisse ausbauen können. Dies ist in den meisten Fällen technisch nicht machbar und wirtschaftlich sowieso nicht leistbar.

Die Herausforderung wird sein, uns und unsere Siedlungsstrukturen auf den Umgang mit solchen Ereignissen einzustellen. Dies beinhaltet auch unbequeme Aspekte wie die Akzeptanz von Restrisiken und das richtige Verhalten im Ereignisfall durch den Einzelnen.

Bildnachweis
Foto: Thorsten Hübner, © Angela Rohde - Fotolia.com