Leitprojekt Sprach- und Integrationsförderung - Neue Wege in Hamm

Kernstück der Hammer Integrationsarbeit ist das Leitprojekt „Sprach- und Integrationsförderung“.

Seit seiner Anregung durch Vereine und Wohlfahrtsverbände, Migrantenorganisationen, den Integrationsrat, die Verwaltung und Fachkräfte und seit seinem Start 2001 wird an der Optimierung des Projektes kontinuierlich gearbeitet.

Mit dieser Integrationsoffensive hat die Stadt innovative Wege beschritten.

Der Aufbau eines stadtweiten Integrationsnetzwerkes, Begrüßungstage für Neuankömmlinge, muttersprachliche Informations- und Orientierungskurse für Neuzuwanderer, Sprachunterricht insbesondere für Mütter in Vereinsräumen und Moscheen, die Qualifizierung von Integrationslotsen und der Vorstände von Migrantenvereinen, zweisprachige Dialog- und Informationsveranstaltungen für „Jung und Alt“ sind nur einige Neuerungen, die inzwischen im Rahmen des Leitprojektes eingeführt und mit großem Erfolg angenommen wurden.