02.03.2015

Der Behindertenbeirat

Der Behindertenbeirat berät und unterstützt den Sozial- und Gesund­heits­ausschuss der Stadt Hamm in Anliegen und Anregungen von Menschen mit Behinderungen, soweit kommunale Zuständigkeiten gegeben sind. Die Beratung soll sich auf Grundsatzfragen und nicht auf zum Beispiel personenbezogene Einzelfälle beziehen.

Der Behindertenbeirat kann sich auch mit Behindertenfragen in der Stadt Hamm befassen, die in der Verantwortung oder Zuständigkeit anderer Behörden oder Institutionen liegen, wenn ein öffentliches Interesse vorliegt.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Beratung behindertenspezifischer Angelegenheiten
  • Einbringung von Anregungen und Anträge zur kommunalen Daseinsfürsorge, die Menschen mit Behinderungen betreffen
  • Mitwirkung bei der Förderung der Aktivitäten der Institutionen und Gruppierungen, die in der Behindertenarbeit tätig sind
  • Mithilfe bei der Unterrichtung der Öffentlichkeit über die Situation von Menschen mit Behinderungen
  • Förderung der Einstellung von Menschen mit Behinderungen in öffentlichen Einrichtungen und privaten Betrieben


Die Schriftführung sowie die Vor- und Nachbereitung für den Beirat erfolgt aus der Fachstelle Behinderte Menschen im Beruf.

Schriftführerin des Beirates ist Frau Mona Rumpf, Fon: 02381/17-6747, Fax: 02381/17-106747. Stellvertreter ist Herr Rainer Berges, Fon: 02381/17-6762, Fax: 02381/17-106762.

Die Umsetzung der Empfehlungen des Beirates wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachstelle veranlasst.

Weitere Infos zum Thema