15.05.2015

Kirchen in Hamm

Die Hammer Kirchen sind vielfältig im Stadtbild präsent und verleihen der Stadt damit ein besonderes Flair.

So bekommt der Kunstliebhaber in Hamm die Chance, mehrere Kirchen in romanischem Stil zu besichtigen, sich an Deckengemälden aus dem 14. Jahrhundert zu erfreuen und den aus der frühen Gotik stammenden Chor der Pauluskirche zu bewundern - um nur einen Teil des fassettenreichen Angebots zu nennen.

Die dem heiligen Georg gewidmete Pauluskirche, die bereits im 13. Jahrhundert von Graf Adolf von der Mark auf dem Markplatz errichtet und nach ihrer verheerenden Zerstörung im Zweiten Weltkrieg erneut aufgebaut wurde, gilt noch heute als das Wahrzeichen der Lippestadt Hamm.