15.05.2015

Mit dem Handy-Guide Sehenswürdigkeiten in Hamm erkunden

Einen weiteren Service bietet das Stadtmarketing für Touristen aber auch Bürgerinnen und Bürger. Fünf Sehenswürdigkeiten Hamms können unabhängig von den Öffnungszeiten unkompliziert per Handy-Guide erkundet werden: Schloss Heessen, Schloss Oberwerries, Maximilianpark, Gradierwerk und Sri Kamadchi Ampal Tempel.

Das System funktioniert denkbar einfach: Ein Anruf ins deutsche Festnetz genügt und schon erfährt man Wissenswertes über den Standort. Bei einer Handy-Flatrate ist das Ganze sogar kostenlos. Fünf Telefonnummern sind für die Sehenswürdigkeiten geschaltet, verändert wird an jeder Sehenswürdigkeit nur die letzte Ziffer.

An allen Standorten sind gut sichtbar Schilder mit einem Foto, Kurzinformationen und einer Telefonnummer platziert. Anbieter ist das Unternehmen Tomis, das sich auf mobile Stadtführungen spezialisiert hat.
Die Erzählstücke kann man sich aber auch gratis aus dem Internet herunterladen. Diese und die Telefonnummern zu den einzelnen Standorten finden Sie hier ...

Weitere Infos zum Thema

Mit freundlicher Unterstützung von
Logo The History Channel