08.02.2017

Museum lädt Hammer Schulen zum Fotowettbewerb ein

"Lieblingsorte in Hamm"

Das Gustav-Lübcke-Museum in Verbindung mit dem „Westf. Anzeiger“ nimmt seine aktuelle Sonderausstellung „Lieblingsorte – Künstlerkolonien“ zum Anlass, alle Hammer Schulklassen zu einem Fotowettbewerb „Lieblingsorte in Hamm“ einzuladen.

Christoph Aßmann, freiberuflicher Kulturvermittler am Gustav-Lübcke-Museum und Ideengeber dieses Schulprojektes, ruft gemeinsam mit Ulrich Weißenberg, Fachbereichsleiter Kultur, alle Schülerinnen und Schüler an den Hammer Schulen dazu auf, ihre „Lieblingsorte in Hamm“, seien es nun reale oder fiktive Plätze, Räume oder Orte, zu denen es einen hinzieht, zu zeigen. Diese „Lieblingsorte“ der Hammer Schulklassen sollen auf der Internetseite des Westf. Anzeigers veröffentlicht werden.

So sind alle Schulklassen, die sich an dem Wettbewerb beteiligen, dazu eingeladen, bis spätestens zum 24. März 2017 (Einsendeschluss) unter dem Stichwort „Lieblingsorte in Hamm“ bis zu drei Fotos von Plätzen, Orten, Inszenierungen oder auch gemalten Bildern einzureichen (Kontakt s. rechts).

Den Fotos sollte neben der Angabe zur Schule und Schulklasse zudem ein kurzer Erläuterungstext beigefügt werden. Eine unabhängige Jury wird die schönsten und interessantesten Fotos auswählen, und die besten fünf Schulklassen auszeichnen. Der 1. Preisträger gewinnt einen kostenlosen Besuch in die Sonderausstellung „Lieblingsorte – Künstlerkolonien“ mit museumspädagogischem Programm. Die 2. bis 5. Preisträger erhalten eine Führung durch die Dauerausstellungen des Gustav-Lübcke-Museums „Kunst des 20. Jahrhundert“, Stadtgeschichte, Archäologie und die „Ägyptische Sammlung“.
Das Gustav-Lübcke-Museum hofft auf eine rege Teilnahme und viele interessante neue Foto-Perspektiven junger Menschen in unserer Stadt Hamm.

Weitere Infos zum Thema

Download