03.05.2017

Umweltpreis 2017

„Grüne Oase im Stadtraum“ gesucht

Wer hat die schönsten Fotomotive von Hamm? Diese Frage soll der Fotowettbewerb „Grüne Oase im Stadtraum“ beantworten, den die Stadt Hamm mit dem Umweltpreis 2017 ausschreibt. Ziel des Fotowettbewerbes ist es, sich mit dem Verhältnis des Menschen zur Natur auseinanderzusetzen und dieses in Form eines Fotos festzuhalten.

Gegenstand der Bewerbung sollen ausschließlich aktuelle Motive aus dem Stadtgebiet Hamm sein. Wichtiger als die fototechnische Leistung ist die Aussage des Bildes. Teilnahmeberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hamm, die die Fotografie ausschließlich als Hobby – somit nicht gewerblich – betreiben. Jeder Teilnehmer kann sich mit maximal drei Motiven bewerben. Es können sowohl Farb- als auch Schwarz-Weiß-Aufnahmen in Papierformat (10x15) oder als Digitalfotos (mindestens 1.600x1.200 Pixel) eingereicht werden. Zusammen mit den Fotos sind der Bewerbung die persönlichen Daten des Fotografen, der Titel des Fotos, der Ort der Aufnahme, die Bestätigung der Urheberrechte, die Übertragung der Nutzungsrechte sowie eine kurze Beschreibung der Situation, in der die Aufnahme gemacht wurde, hinzuzufügen. Die eingereichten Fotos werden nicht zurückgeschickt. Mit der Zusendung der Fotos erklären sich die Bewerber damit einverstanden, die Nutzungsrechte an die Stadt Hamm abzutreten.

Die Jury für die Vergabe des Umweltpreises ist der Umweltausschuss. Er entscheidet in nicht-öffentlicher Sitzung, welches die künstlerisch und inhaltlich eindrucksvollsten Fotos sind. Der Umweltpreis der Stadt Hamm ist mit einer Gesamtsumme von 2.500 Euro dotiert. Der Umweltausschuss wird entscheiden, ob der Umweltpreis an mehrere Personen vergeben und das Preisgeld aufgeteilt wird. Die Verleihung findet aller Voraussicht nach Ende des Jahres statt. Bewerbungen können bis zum 31. Juli beim Umweltamt der Stadt Hamm (Technisches Rathaus, Gustav-Heinemann-Straße 10, 59065 Hamm) oder unter Umweltamt@stadt.hamm.de eingereicht werden.