03.03.2015

Unterstützerkreis JeKi

Der Unterstützerkreis hat sich am 5. November 2008 in Hamm konstituiert und versteht sich als Förderer des Programms "Jedem Kind ein Instrument". Sein Hauptanliegen ist es, das Programm innerhalb der Bevölkerung bekannt zu machen und Sponsoren zur Finanzierung der Instrumente für alle Grundschulkinder in der Stadt Hamm zu gewinnen.

Persönlichkeiten aus dem öffentlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben der Stadt setzen sich dafür ein, dass alle Kinder möglichst schnell ein Instrument erhalten.

Dem Unterstützerkreis "Jeki" gehören an:
(in alphabetischer Reihenfolge)

Dr. Hans-Wilhelm Haarmann
Foto zeigt ein Portrait von Herrn Dr. Haarmann

Ärtzeverein
"Wer ein Instrument erlernt, lernt gleichzeitig sich zu konzentrieren, nicht frühzeitig aufzugeben und im Orchester auf jeden Fall Sozialverhalten. Drogendealer sprechen z.B.Mitglieder eines Schulorchesters gezielt nicht (!) an; auch Raufbolde und gewaltbereite Jugendliche sind wesentlich seltener zu finden."

Gerd Heistermann

Radio Lippewelle Hamm
"Das Radio lebt vor allem von der Musik. Hierfür bedarf es musikalischer Talente, die dank Jeki sehr früh entdeckt werden."

Thomas Hunsteger-Petermann
Offizielles Portrait Thomas Hunsteger-Petermann

Oberbürgermeister der Stadt Hamm
"Bildung ist das Thema dieser Jahre und hat für mich als Oberbürgermeister oberste Priorität. Das Projekt "JeKi" soll daher als ein Baustein von vielen alle Grundschüler unserer Stadt in ihrer Persönlichkeitsentwicklung stärken und ihnen Spaß und Freude beim Lernen vermitteln. Daher findet gerade dieses Projekt meine volle Unterstützung."

Dr. Jochen Kühner

Industrie- und Handelskammer
"Die Wirtschaft braucht gerade vor dem Hintergrund globaler Herausforderungen viele junge Talente und bestens ausgebildete Arbeitskräfte. Das Projekt JeKi bietet hervorragende Voraussetzungen, mit Spaß für sich und im Team erfolgreich zu lernen."

Dr. Wilm Schulte

Einzehandelsverband
"Als begeisterter Jazzmusiker weiß ich, wie viel Spaß es macht, selbst ein Instrument zu spielen. Von daher unterstütze ich das Projekt Jeki aus vollem Herzen."

Martin Schwarzer
Foto zeigt Portrait von Apotheker Martin Schwarzer

Apotheker
"Musik stärkt das persönliche Wohlbefinden und beugt somit Krankheiten vor."

Bernd Smalla
Foto zeigt Portrait von Musikschulleiter Bend Smalla

Leiter der Städtischen Musikschule Hamm
"Musik machen ist Ausdruck von Lebensfreude. Die Chance dazu sollte jedes Kind erhalten."

Robert Vornholt
Foto zeigt Prorait von Robert Vornholt

Landeskorrespondent des WA
"Jeki ist für mich mehr als Musik machen: Die Aktion sorgt für Selbstbewusstsein bei den Kindern, ist ein wichtiger Beitrag zur Integration und bringt obendrein noch viel Freude."

Manfred Winnen
Foto zeigt Protrait von Manfred Winnen

Vorsitzender des Fördervereins
"Gemeinsames Musizieren erfordert und fördert Konzentration, genaues Hinsehen und Hinhören, Ausdauer und Ausdrucksfähigkeit."