20.06.2018

Landschaften - eine Hommage an Roger Willemsen

Werke von Johann Sebastian Bach, Belá Bartók, Richard Strauss, Maurice Ravel

Franziska Hölscher, Violine
Marianna Shirinyan, Klavier
Katja Riemann, Lesung

Roger Willemsen und Franziska Hölscher verband eine lange Freundschaft. Gemeinsam war ihnen die Leidenschaft für das Reisen, die Faszination für unterschiedliche „Klanglandschaften“ und „Sprachlandschaften“, die sie durch die Inspirationen dieser Reisen entdeckten. 2014 schmiedeten die beiden den Plan zu einem gemeinsamen Bühnenprogramm. Zusammen mit der Pianistin Marianna Shirinyan wählten sie die Musik aus, die ihnen exemplarisch für verschiedene Kulturen und Länder Europas erschien. Roger Willemsen komponierte darum herum seine Texte, die zur literarischen Reise durch Europa anstiften.

Heute machen sich die beiden Musikerinnen mit Katja Riemann auf die Suche nach literarischen und musikalischen Spiegelungen von Landschafts-Eindrücken – so hatte es sich Roger Willemsen kurz vor seinem Tod gewünscht. Vorbilder haben sie viele: Vor allem im 19. Jahrhundert ließen sich Komponisten von Reisen und Naturerlebnis, von ihren  Begegnungen mit der Fremde inspirieren, schrieben Autoren über Landschaften als Spiegelung ihrer inneren Erlebniswelten.

Katja Riemann war mit Roger Willemsen befreundet und hat erst kürzlich mit dem niederländischen Brüderpaar Jussen am Klavier den "Karneval der Tiere" mit einem Text von Roger Willemsen aufgenommen. In ihrer mittlerweile über 30-jährigen Bühnenkarriere hat Riemann schon vieles gemacht: Theater gespielt, Filme gedreht, Hörbücher und auch diverse Musikalben veröffentlicht. Der Adolf-Grimme-Preis, die Goldene Kamera, der Deutsche Filmpreis und das Bambi sind nur einige ihre zahlreichen Auszeichnungen. Neben dem Schauspiel hat sie von jeher eine besondere Verbindung zur Musik. Als Kind spielte sie verschiedene Instrumente, als Schauspielerin sind ihr Bewegung und Rhythmus besonders wichtig. In den letzten Jahren hat sie verschiedene Projekte mit Literatur und Orchester realisiert, arbeitet gern mit ihren Freunden Daniel Hope und Paavo Järvi zusammen. "Literatur und Musik, das ist meins, das ist eine aufregende Kombination, vor allem treffe ich großartige Orchester und Künstler."

Franziska Hölscher ist eine der gefragtesten Geigerinnen der jungen Generation, seit sie an der Seite von Martha Argerich debütierte.

Marianna Shirinyans Karriere begann spektakulär mit gleich fünf Preisen, die ihr der bedeutende internationale Wettbewerb der ARD verlieh.

Termin

Dienstag, 19. Juni 2018; 19.30 Uhr

Gut Kump
Kumper Landstraße 5
59069 Hamm

Tickets online buchen

Schriftzug