20.12.2017

KlassikSommer

Seit Jahren ist der KlassikSommer eine feste Größe im sommerlichen Veranstaltungskalender der Stadt Hamm. Neben großer Chorsinfonik, konzertanten Operaufführungen sind es vor allem die kleinen Konzerte an außergewöhnlichen Orten, die dem Hammer Klassik-Festival eine ganz besondere Atmosphäre mit exquisiten Musikinhalten verleihen. Der KlassikSommer ist Kulturpartner des WDR.

KlassikSommer 2018 im „Tanzfieber“

Strawinskys „Sacre du Printemps“ ist Auftakt und Höhepunkt des Programms

Igor Strawinskys „Le Sacre du Printemps“ entfacht 2018 Tanzfieber im KlassikSommer Hamm. Die Uraufführung 1913 war einer der größten Skandale der Musikgeschichte – Strawinsky erfand die musikalische Moderne und provozierte damit Tumulte im Publikum. 27 Verletzte waren die eine Bilanz des Abends. Die andere: Strawinsky wurde über Nacht weltberühmt und „Sacre“ eines der meistgespielten Werke auf Ballett- und Konzertbühnen.
Gemeinsam mit der Nordwestdeutschen Philharmonie eröffnet Frank Beermann den KlassikSommer am 16. Juni mit eben diesem Skandalwerk und einer weiteren Sensation des 20. Jahrhunderts: Alexander Skrjabins gigantisch instrumentiertem „Poème de l’extase“. Tschaikowskys hoch emotionales Violinkonzert spielt Kirill Troussov.

Nach dem fulminanten Auftakt geht es nicht minder spannend weiter, stehen u. a. eine musikalische Lesung, ein "Konzert im Dunkeln" und barocke Bohemians auf dem Programm.

Für detaillierte Informationen zu den einzelnen Konzerten klicken Sie bitte den jeweiligen Link an, außerdem können Sie das Programmheft auch downloaden.
Der Vorverkauf läuft.

Weitere Infos zum Thema

Download Programmheft