19.12.2017

Angela Puxi Band

Angela Puxi - saxophone
Volker Dorsch - keyboards
Thorsten Praest - guitar
Ian Breck Stewart - bass
Ulf Stricker - drums
Florian Beckmann - trumpet

Angela Puxi hat italienische Wurzeln – sie stammt aus einer sardischen Einwandererfamilie. Aufgewachsen im Ruhrgebiet, entdeckte sie früh ihre Leidenschaft für Musik. Als sie mit 14 Jahren erstmals ein Saxofon in den Händen hielt, wusste sie sofort: „Das ist mein Instrument.“ Schon bald darauf spielte sie in einer Teenagerband, nach dem Abitur studierte sie an der Musikhochschule in Arnheim.
Dabei entpuppte sich ihr musikalischer Weg nicht als der einer typischen Interpretin und Instrumental-Virtuosin. Ihre eigene Musik zu schreiben, zu produzieren und schließlich live aufzuführen, darauf legte Puxi von Beginn an ihren Fokus. Denn nur so kann sie sich einen Rahmen schaffen, in dem sie sich unverstellt, in all ihren künstlerischen Facetten ausdrücken kann.

2012 erschien ihre Debüt-EP „Senza Parola“, die ihr durchweg positive Kritiken beschwerte. Seit 2013 erfüllt Keyboarder Volker Dorsch die Rolle des ergänzenden Partners zum Entwickeln neuer Songs, mit ihm entstanden auch die ersten Entwürfe zu „Badapapapaa“. Mit Ulf Stricker am Schlagzeug und Goran Vujic am Bass holte sich Puxi dann eine außergewöhnlich klangvolle und stabile Rhythmusgruppe ins Boot. Durch interessante Gast-Solisten ergänzt, ging es nun gemeinsam ins Tonstudio und was dabei herauskam, war ein erfrischendes und überaus abwechslungsreiches Debüt-Album, das für viel Aufmerksamkeit und Beifall nicht nur seitens der Fachpresse sorgte.

Und die gemeinsame Reise hat gerade erst begonnen: Die Angela Puxi Band steht für einen vielschichtigen, hypnotischen und eigenständigen Sound, lässige Grooves, witzige Arrangements, einen großartigen Klang und zuletzt den Hang zu starken, ohrwurmhaften Melodien. Geprägt von Einflüssen wie 70er-Jahre-Fusion, Neo Soul, aber auch modernem, elektronischem Club-Sound, im besten Sinne „out of the box“ - getragen von angenehmer Unberechenbarkeit und einer charismatischen Frontfrau.

Bildnachweis
© Susanne Güttler - Fotolia.com, © Frank Böttner Fotografie