26.02.2015

Heimatverein Norddinker

Innerhalb der 1988 eröffneten Ausstellung werden im Wesentlichen historische Maschinen und Geräte der Landwirtschaft sowie Urkunden, Schriften und Fotografien ausgestellt. Die ältesten Ausstellungsstücke stammen aus der Zeit um 1700. Besondere Bedeutung hat eine umfangreiche Sammlung von Geräten zur Flachsverarbeitung, innerhalb derer die einzelnen Verarbeitungsmethoden und -möglichkeiten nahezu vollständig abgebildet werden. Herausragendes Ausstellungsstück ist der Nachbau eines germanischen Webstuhles.

Weiterhin werden durch den Heimatverein die drei folgenden Dauerausstellungen präsentiert:

  • Von Schwertern zu Pflugscharen; Gebrauchsgegenstände aus Kartuschen und Stahlhelmen (Um 1945)
  • Geräte der Waldbauern
  • Bibel- und Schriftensammlung
  • Postkartensammlung von Kriegsschauplätzen aus dem ersten Weltkrieg


Über diese Ausstellungen hinaus wird in jedem Jahr ein besonderes Schwerpunktthema historisch aufbereitet. Besonders hinzuweisen ist auf das 3-Eichenfest, welches jährlich, jeweils am 1. Sonntag im August, durch den Heimatverein veranstaltet wird und innerhalb dessen unter anderem eine Vielzahl der Maschinen und Geräte in ihrer Handhabung vorgeführt wird.

Öffnungszeiten:
nach Vereinbarung