26.02.2015

Ateliers & Ausstellungsräume

In der Stadt Hamm gibt es neben dem Gustav-Lübcke-Museum und den zahlreichen Galerien auch Ateliers, diverse Ausstellungsräume und Naturkundemuseen. Überregional bekannter Vertreter in dieser Kategorie ist die Otmar-Alt-Stiftung; hier befinden sich Atelier- und Ausstellungsräume für junge Stipendiaten sowie andere bildende Künstler.

Groß geschrieben wird in Hamm auch die Heimatkunde: Das Stadtarchiv sowie 23 Ortsheimatpfleger bewahren das historische Erbe. Eigene Ausstellungen präsentieren die Heimatvereine Heessen und Norddinker. Fahrtüchtige Dampflokomotiven, die im Lokschuppen der Hammer Eisenbahnfreunde ihr museales Zuhause haben, laden zu Ausflugsfahrten ein.

Der Maximilianpark beheimatet den größten tropischen Schmetterlingsgarten Nordrhein-Westfalens mit über 200 Faltern. Tierisch viel zu sehen gibt es auch im Naturkundemuseum im Tierpark: In nachgebauten Höhlen und echten Teichen präsentiert sich die heimische Tierwelt.


Bildnachweis
© Susanne Güttler - Fotolia.com, Foto: Eckhard Haspel / www.pixelio.de
Foto: Archiv Stadt Hamm, Foto: Ulrich Weißenberg
Foto: Katja Fuhr-Boßdorf / www.pixelio.de, Foto: Carolin Daum / www.pixelio.de
Foto: Archiv der Stadt Hamm, Foto: Dr. Irmgard Treptow
Grafik: Thorsten Hübner, Foto: tommyS / pixelio.de