21.12.2016

Alfred-Fischer-Halle

Die Alfred-Fischer-Halle wird gerne als schönste Industriehalle Deutschlands bezeichnet, sie ist eine wahre "Kathedrale der Industriekultur".

Da, wo früher die Maschinen der Zeche Sachsen stampften und sie mit Energie versorgten, befindet sich heute eine Halle mit 3.000 m² Veranstaltungsfläche. Dazu kommen moderne Seminarräume und ein Restaurant. Großzügige Stahlfenster geben den Blick frei auf das Hallengeschoss des Industriedenkmals.

Die Alfred-Fischer-Halle ist Veranstaltungsort für Messen, Firmenpräsentationen sowie herausragende Musik-, Theater- und Konzertereignisse.

Seit ihrer technischen Modernisierung ist die Alfred-Fischer-Halle Austragungsort großer Events - hier ein paar Beispiele: Logo

  • FDP Landesparteitag
  • NRW Regionalkonferenz der CDU
  • Deutsche Bank Firmenevent u.a.
  • KlassikSommer Hamm
  • RuhrTriennale
  • Klavierfestival Ruhr


Die Alfred-Fischer-Halle von außen - hier rot illuminiert

Messehalle

Das Herzstück der Alfred-Fischer-Halle ist die große Messehalle im ersten Obergeschoss; mit fast 2.700 m² ist dies der Hauptveranstaltungsraum. 
Seminarraum in der AFH als Cateringraum

Nebenräume

In den verschiedenen Etagen gibt es ein breites Angebot an Nebenräumen, die sich als Seminar- und Vortragsräume, aber auch als Künstlergarderoben nutzen lassen.
Foyersituation beim KlassikSommer Hamm: Der vordere Teil der Halle ist mit einem Vorhang vom Veranstaltungsraum getrennt

Veranstaltungen

Es bestehen vielseitige Nutzungsmöglichkeiten für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe - von Kulturevents über Bankette und Tagungen bis hin zu Partys.
Schild Autobahnausfahrt Hamm

Anfahrt

Hamm liegt zwischen den Autobahnen A1, A2 und in unmittelbarer Nähe der A44. Daher ist die Alfred-Fischer-Halle bequem mit dem PKW zu erreichen.  
Bildnachweis
Foto: Henrik Wiemer, Foto: Heinz Feußner
Quelle HMH, Foto: Christoph Willner
© Hans Rodenbröker

Logo "Barrierefrei": © fotobi - Fotolia.com