29.01.2016

"Hammer Hausbesuche"-
Unterstützung und Beratung von Familien mit Kindern bis zu 3 Jahren

„PAT – Mit Eltern lernen“

Ein Präventionsprogramm der aufsuchenden Elternarbeit vorrangig in den Sozialräumen Herringen, Pelkum, Heessen, Uentrop und Rhynern durch die Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Hamm- Warendorf

PAT – Mit Eltern Lernen ist die deutsche Version des amerikanischen Programms "Parents as Teachers", ein international erprobtes und gut evaluiertes Hausbesuchsprogramm zur Elternbildung und frühkindlichen Förderung. Es informiert, unterstützt und begleitet Familien ab der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr des Kindes. Auf Stärken aufbauen PAT – Mit Eltern Lernen baut auf der Annahme auf, dass alle Familiensysteme bestimmte Stärken und Ressourcen haben. Dieser ressourcenorientierte Ansatz konzentriert sich nicht auf Fehler, Schwächen oder Defizite. Vielmehr helfen die Elterntrainer/innen den Familien, Schutzfaktoren aufzubauen. So verringert sich die Wahrscheinlichkeit für Kindesmisshandlung und Vernachlässigung und eine positive Entwicklung wird gefördert.

Diese Schutzfaktoren sind:

  • Resilienz der Eltern (seelische Widerstandskraft) – Fähigkeit, mit unterschiedlichsten Herausforderungen fertig zu werden und sich bestmöglich von ihnen zu erholen. • Soziales Netz – Freunde, Familienmitglieder, Nachbarn und andere Mitglieder einer Gemeinschaft, die den Eltern emotionale Unterstützung und konkrete Hilfe bieten.
  • Wissen über elterliches Erziehungsverhalten und kindliche Entwicklung – genaue Informationen über die Erziehungsthemen bei kleinen Kindern und über angemessene Erwartungen.
  • Konkrete Hilfe in Notzeiten – Unterstützung durch soziale Netzwerke sowie Aufbau einer finanziellen Grundsicherung, die nicht nur alltägliche Kosten, sondern auch unerwartete Zusatzbelastungen absichert (ggf. Zugang zu offiziellen Unterstützungsprogrammen, z. B. der öffentlichen Hand).
  • Gesunde soziale und emotionale Entwicklung der Kinder – Fähigkeit, mit anderen Menschen positive Interaktionen zu haben und Gefühle adäquat auszudrücken.


Maßnahmen: Zertifizierte Elterntrainer/innen besuchen die Familien regelmäßig, um Besonderheiten der jeweiligen Entwicklungsphasen und Themen, die sich daraus für den Erziehungsalltag ergeben, zu besprechen. Auf der Basis einer vertrauensvollen Beziehung unterstützen Elterntrainer/innen die Familien bei der Erziehung ihrer Kinder. Sie arbeiten partnerschaftlich und konstruktiv mit den Familien zusammen und reflektieren gemeinsam mit ihnen. Monatlich findet mindestens ein Besuch statt. Bei Bedarf können die Besuche auch in kürzeren Abständen durchgeführt werden.

Gruppenangebote: Regelmäßige Gruppenangebote bieten Eltern die Möglichkeit, Erfahrungen miteinander auszutauschen, Neues zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Gruppentreffen werden von Elterntrainer/innen geleitet und finden einmal im Monat statt.

Aufbau sozialer Netze PAT – Mit Eltern Lernen arbeitet vernetzt mit allen wichtigen Einrichtungen für Familien. Bei Bedarf werden den Programmteilnehmenden weitere Unterstützungsangebote vermittelt. Die Elterntrainer/innen bestärken die Familien darin, andere Familien- und Bildungsangebote im Stadtteil aktiv zu nutzen.