31.07.2012

Kultur & Schule

Das Landesprogramm NRW "Kultur & Schule" verfolgt das Ziel, Künstler und Kulturpädagogen zur Gestaltung von Projekten in die Schulen NRWs einzuladen - so auch in Hamm. Dabei ergänzen die Projekte das schulische Lernen und ermöglichen Kindern und Jugendlichen Begegnungen mit Kunst und Kultur - unabhängig von Herkunft oder sozialem Status.

Künstlerische Aktivität und kulturelle Bildung sind wichtig für die Entwicklung junger Menschen; dadurch wird eine differenzierte Wahrnehmung ebenso gefördert, wie das eigene Ausdrucksvermögen und die Ausbildung einer ästhetischen Intelligenz. Im Rahmen dieses Projektes unterstützen die Künstlerinnen und Künstler die Schüler daher dabei, selber künstlerisch aktiv zu werden und weitere Kulturangebote wahrzunehmen.

Die Projekte finden in der Regel in 40 Einheiten à 90 Minuten verteilt über ein ganzes Schuljahr statt. Teilnehmen können Künstler und Kunstpädagogen mit Projekten aus allen Sparten der Kultur: Von Theater, Literatur, Bildender Kunst über Musik, Tanz und Film bis hin zu den Neuen Medien. Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler verpflichten sich, an vier eintägigen Seminaren teilzunehmen, die von Fachinstitutionen veranstaltet werden. Hier bekommen sie Informationen über die Arbeitsbedingungen im schulischen Alltag und Unterstützung bei der Entwicklung konkreter Umsetzungsmöglichkeiten für ihre Projekte. Nach dem Besuch gehören die Teilnehmer zu einem Künstlerpool, der Schulen für die Suche nach geeigneten Künstlern zur Verfügung stehen.

Das Projekt richtet sich an alle allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen, sowie Schulen in privaten und kirchlichen Trägerschaften.