10.03.2015

Wie Sie sich zu einer Beratung anmelden können

Wir haben jeden Mittwoch eine Sprechstunde, zu der Sie ohne vorherige Terminabsprache zu einem ersten Gespräch zu uns kommen können. Das ist möglich in der Zeit von 8.30 bis 11.00 Uhr und von 15.00 bis 17.30 Uhr.

Wenn Sie möchten, können Sie sich gern von Personen Ihres Vertrauens begleiten lassen.
Uns ist wichtig, dass die Anmeldung nur über Sie - nicht über Dritte – erfolgt.

Bei der Anmeldung werden persönliche Daten, d. h. Name, Anschrift, Telefon, Geburtsdatum Ihres Kindes erfragt. Diese Daten – wie auch die Inhalte der Beratung – unterliegen einer strengen Schweigepflicht. Wenn Sie möchten, können Sie bei der Beratung auch anonym bleiben.

Was in der Sprechstunde vor sich geht:
In der Sprechstunde haben Sie die Möglichkeit, ein erstes Gespräch mit einer Beraterin bzw. einem Berater zu führen.
Sie haben dann Gelegenheit über Ihr Anliegen zu sprechen, erste Fragen zu klären und uns zu sagen, welche Unterstützung Sie sich wünschen. Dann wird gemeinsam mit Ihnen überlegt, wie es weitergehen kann. Manchmal kann es auch sinnvoll und nötig sein, andere Helferadressen zu nennen.

In jedem Fall sind Sie es, die frei über Annahme bzw. Ablehnung eines Beratungs- oder Therapieangebotes entscheiden. Entscheiden Sie sich dafür, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Wie lange Sie nach der Sprechstunde auf einen ersten Termin warten:
Es kommt ganz auf die Art des Beratungs-/Therapieangebotes an.

Wann wir für Sie erreichbar sind:
Unser Büro ist zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet:
montags bis donnerstags von 8.00 – 15.30 Uhr und
freitags von 8.00 – 12.30 Uhr 

Wir bitten Sie um Verständnis, dass die Beraterinnen und Berater während ihrer Termine Telefongespräche nicht selbst entgegennehmen können. Auf Wunsch rufen sie gerne zurück.