05.01.2017

Online-Plattformen zum Deutsch lernen

Neben unserem eigenen Bestand gibt es viele kostenlose Online-Plattformen, um Deutsch zu lernen. Einige empfehlenswerte stellen wir Ihnen hier vor. (Sie sind kein Angebot der Stadtbüchereien Hamm.)

Deutsch für dich 

Auf "Deutsch für dich" finden Sie Übungen, die vom Goethe-Insitut empfohlen werden. Die Lerninhalte können dem Sprachniveau, einem Thema, der Fertigkeit (Hören, Lesen, Schreiben, Sprechen, Grammatik, Wortschatz) und dem gewünschten Format (Audio, Video, Text) ausgewählt werden. Außerdem gibt es ein Forum, in dem Sie sich mit anderen Nutzern zum Thema "Deutsch lernen" austauschen können.

Deutsch.Info 

Diese Plattform bietet Ihnen die Möglichkeit, in zehn europäischen Sprachen  (Englisch, Polnisch, Russisch, Türkisch, Tschechisch, Slowenisch, Slowakisch, Kroatisch und Italienisch) Deutsch zu lernen. Das Angebot umfasst drei Sprachkurse auf den Niveuastufen A1 - B1, die sich am "Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen" (GER) des Europarats orientieren. Auf der Seite befinden sich auch praktische Ratschläge und amtliche Formulare, die den Umgang mit den Ämtern erleichtern.

Ich-will-deutsch-lernen

"Ich-will-deutsch-lernen" ist ein Lernportal, in dem das Rahmencurriculum für Integrationskurse mit digitalen Lernmaterialien umgesetzt wird. Das Angebot umfasst die Niveaustufen A1- B1, die aus einzelnen Übungen und 30 Szenarien zu Themenfeldern aus dem Bereich Sprache und beruf bestehen.

AMIRA

AMIRA ist ein kostenloses Programm zur Sprach- und Leseförderung von Kindern mit Migrationshintergrund. Dabei werden Texte zum Lesen und Hören in 5 - 6 Sprachen angeboten: neben Deutsch, in Türkisch, Russisch, Italienisch, Arabisch und Englisch. Die Webseite versucht Kindern, die bisher wenig mit geeignetem Lesestoff und mit Büchern in Berührung gekommen sind, Freude am Lesen zu vermitteln. Das geschieht vor allem auch durch Spiele, die zu jeder Geschichte angeboten werden. Diese Spiele können Kinder alleine oder mit anderen Kindern gemeinsam spielen.

Wörter für den Beruf (App)

Die Philipps-Universität Marburg bietet eine mobile Deutsch-App zum berufsbezogenen Sprachenlernen an. Mit der App für Smartphones und Tablets können Deutsch-Lernende Wörter für verschiedene Berufe lernen. Dazu gehören die Themenfelder: Berufe (Küche, Reinigung, Bau, Lager), Gesundheit (Sicherheit und Unfall sowie Arbeitskleidung) und Maße und Gewichte. Jedes der vier angebotenen Berufsfelder besteht z.Z. aus ca. 40-60 Begriffen. Der berufsübergreifende Wortschatz besteht aus ca. 70 Begriffen.

Ankommen (App)

In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), der Bundesagentur für Arbeit (BA) und dem Bayerischen Rundfunk (BR) hat das Goethe-Institut ein Angebot entwickelt, das sich als Wegbegleiter für die besonders schwierigen ersten Schritte der Geflüchteten in Deutschland versteht. Ein Deutsch-Selbstlernangebot hilft bei der Kommunikation im Alltag; das Informationsangebot „Asyl, Ausbildung und Arbeit“ schildert den Weg durch das Asylverfahren und informiert unter anderem über Kindergarten, Schule und Studium. „Leben in Deutschland“ macht die Ankömmlinge mit praktischen und werteorientierten Aspekten des Lebens im neuen Land vertraut. Das Sprachlernangebot wendet sich dabei an „Nullanfänger“ und bietet die Möglichkeit, systematisch einen Grundwortschatz rund um Themen wie Essen, Einkaufen, Wohnen, Arbeiten, aber auch Gesundheit oder medizinische Versorgung aufzubauen. Den Nutzern bietet die App die Möglichkeit, interaktiv ihr Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen zu trainieren.

Sie ist derzeit für das Betriebssystem Android verfügbar und steht auf Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch und Deutsch zur Verfügung.