02.12.2014

Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)

Mein Kind hat große Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben oder Rechnen.

Wenn Sie als Eltern oder Lehrer der Ausfassung sind, dass Ihr Kind in diesen Bereichen auffällige Schwierigkeiten hat wird die Lehrerin oder der Lehrer auf Sie zukommen oder Sie wenden sich an die Schule. Gemeinsam mit Ihnen wird abgeklärt, ob und wie ausgeprägt eine Lese-/Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche vorliegt. Möglicherweise ist eine genaue Diagnose durch eine Dachinstitution, einen niedergelassenen Psychologen oder eine andere zugelassenen Fachkraft erforderlich.Die schule wird die notwendigen zusätzlichen Fördermaßnahmen für Ihr Kind einleiten und durchführen. In besonderen Fällen (Bspw. bei Vorliegen einer diagnostizierten Lese-Rechtschreibstörung oder einer Rechenstörung können außerschulische Fördermaßnahmen (spezielle LRS- oder Dyskalkulie-Therapie) beantragt werden. Darüber hinaus gelten für die Kinder, die einer zusätzlichern Förderumaßnahme bedürfen, besondere Regelungen bei der Leistungsfeststellung und –beurteilung.

Näheres können Sie beim LRS-Erlass nachlesen.