26.02.2015

Medienzentrum Hamm

Der Einsatz neuer Medien im Unterricht, Fernsehkonsum von Kindergartenkindern, Drehen eines Videofilms in der Schule, Bearbeiten eines Videobeitrags für eine Gemeindegruppe, Erstellen einer Homepage für die Grundschule, digitale Fotografie, Filmanalyse und Softwareprüfung - dies sind nur einige der Themen, mit denen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Medienzentrum Hamm befassen.

Vorrangig wendet sich das Medienzentrum Hamm an Multiplikatoren der Bildungs-, Kultur- und Sozialarbeit, wie Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Institutionen und Einrichtungen, wie Schulen, Verbände, Vereine, Gemeinden etc.

Für diese Gruppen steht ein ausführliches Veranstaltungsprogramm zu Medien bezogenen Themen im Mittelpunkt der Aktivitäten des Medienzentrums. Zusätzlich unterstützt und berät das Team im Medienzentrum zu allen Fragestellungen des Einsatzes von Medien bei Projekten oder Programmen in Schule oder Freizeit.
Kinderfilmfest, Videowettbewerb, Ferienspaßaktionen oder Fernseharbeit mit Senioren runden das Veranstaltungsprogramm ab.

Das Medienzentrum verleiht über 9.000 meist aktuelle Medien (16mm-Filme, Dia-Reihen, Vdeos, CD-ROM und DVD) für den Einsatz im schulischen und außerschulischen Bereich zu einer breit gefächerten Themenpalette: vom didaktisch aufbereiteten Unterrichtsfilm über Kurzspielfilme hin zu Abend füllenden Spielfilmproduktionen.

Ohne entsprechende Geräte können auch die bestens geplanten Veranstaltungen platzen – dafür stellt das Medienzentrum Verstärkeranlagen mit Mikrofonen, Großbildprojektoren, Leinwände, Videokameras etc. bereit. Zur Bearbeitung von Videofilmen stehen zwei Studios zur Verfügung.

Während der Medienverleih nur an die oben genannten "Multiplikatoren" möglich ist, können die AV-Geräte auch an Privatpersonen und Firmen gegen eine Gebühr verliehen werden.

Weitere Infos zum Thema