04.04.2017

Tableteinsatz im Unterricht an Hammer Schulen

Überall haben Menschen sie in der Hand: zuhause, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, im Park, im Einkaufszentrum. Wohin man auch blickt, das Wischen auf Tablets und Smartphones ist überall präsent - auch bei Kindern und Jugendlichen! Sie kommunizieren, spielen, surfen, machen Fotos und Videos, bearbeiten diese und schicken sie an Freunde. Kurz: Mobile Endgeräte sind heutzutage allgegenwärtig und selbstverständlich in den Alltag integriert - Tendenz steigend!

 Schulleitungen und Lehrkräfte stehen vor der Herausforderung, den Unterricht lebensnah und zukunftsorientiert zu gestalten und Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern. Wesentlich hierbei ist neben Lesen, Schreiben und Rechnen auch die Vermittlung von Medienkompetenz als eine essentielle Kulturtechnik geworden. Der verantwortungsbewusste Umgang mit Medien und die Nutzung als Werkzeug für kreative und produktive Medienhandlungen sind Schülerinnen und Schülern bei- und nahezubringen.

Das Regionale Bildungsbüro hat sich daher gemeinsam mit dem Medienzentrum Hamm, dem Amt für schulische Bildung und der Hammer IT Support GmbH auf den Weg gemacht, Schulen Tablets zur Verfügung zu stellen. Neben den zu schaffenden Rahmenbedingungen, werden Schulen beraten und die Lehrkräfte fortgebildet, Austauschtreffen initiiert und der Wissenstransfer auf interkommunaler Ebene vorangebracht.