15.12.2016

Besserer Service beim Bewohnerparken

Das Bewohnerparken ist eine wirksame Maßnahme gegen hohen Parkdruck in Wohngebieten. Nun wird der Nutzerkreis erweitert.

Auf vielfachen Wunsch wird ab Januar 2017 pro Haushalt mehr als nur ein einziger Parkausweis ausgegeben. Die bislang gültige Haushaltsbindung wird aufgehoben und jedem Bewohner mit PKW ermöglicht, einen eigenen Ausweis zu erwerben. Auch Nutzer des Carsharing können Bewohnerparkausweise erwerben, um das geliehene Fahrzeug wohnungsnah abzustellen.

Die Einrichtung von Bewohnerparkzonen hat sich in Hamm seit 1992 in allen hoch verdichteten Gebieten zur Aufwertung des Wohnstandorts bestens bewährt. Insgesamt stehen im Bezirk Mitte und in Bockum-Hövel ca. 2.300 Bewohnerparkplätze zur Verfügung.

Die neue Regelung im Überblick:

Anwendung/Gültigkeit
  • auf den gekennzeichneten Bewohnerparkflächen der im Parkausweis eingetragenen Zone
  • ohne zeitliche Begrenzung (Parkscheibe) oder ggfs. fällige Parkgebühren
Hinweis

Ein Bewohnerparkausweis garantiert keinen eigenen, freien Parkplatz.

Voraussetzungen für die Antragstellung
  • mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in der entsprechenden Parkzone gemeldet
  • Kfz ist auf ein Haushaltsmitglied zugelassen bzw. von diesem hauptsächlich genutzt
  • alternativ zum eigenen KFZ: Mitglied einer Carsharing-Organisation
Erforderliche Dokumente/Belege
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • gültige Fahrerlaubnis
  • Fahrzeugschein
  • Nutzungsnachweis/ Halterbescheinigung bei Überlassung des Kraftfahrzeuges
  • Alternativ: Mitgliedsausweis Carsharing
Gebühren

27 Euro für ein Jahr; 50 Euro für zwei Jahre

Besucher

Bewohner der Parkzonen können für ihre Besucher Parkkarten erwerben, die einen Tag gültig sind.

Detaillierte Informationen zur Bewohnerparkregelung und zu den Besucherparkkarten erhalten Sie unter dem folgenden Link:

Bewohnerparken