02.03.2015

Parkraumbewirtschaftung

In der Hammer Innenstadt ist das Parken im öffentlichen Straßenraum in der Regel kostenpflichtig. Dazu unterhält die Stadt ca. 40 Parkscheinautomaten. Gleichzeitig gibt es an vielen Stellen die Möglichkeit, dass Anwohner kostenlos und zeitlich unbeschränkt parken können (Anwohnerparken).


Die  Parkgebührenordnung legt die Tarife zur Bewirtschaftung der Parkflächen im öffentlichen Straßenraum fest:

"Brötchentaste"

Die ersten 30 Minuten kann kostenlos geparkt werden (zum Beispiel für das schnelle Einkaufen von Brötchen). Es muss jedoch ein Parkschein gezogen werden (1x grünen Knopf drücken ohne Geldeinwurf).

Bei längerer Parkdauer beträgt die Gebühr für die 2. halbe Stunde 1,00 € sowie 0,50 € je weitere angefangene 1/2 Stunde.

Die die Höchstparkdauer und die Bewirtschaftungszeiten werden nach Zonen gestaffelt.

Kernzone

Die Höchstparkdauer beträgt eine Stunde. Die Bewirtschaftung erfolgt montags bis samstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr.

Auf folgenden, größeren Parkplätzen darf zeitlich unbegrenzt geparkt werden:

  • Parkpalette am Technischen Rathaus
  • Südstraße (Universahaus)
  • Hans-Böckler-Platz
  • DGB-Haus
  • Santa-Monica-Platz

Der Tageshöchstsatz beträgt 5,00 €.

Randzone

Die Höchstparkdauer beträgt zwei Stunden. Die Bewirtschaftung erfolgt montags bis samstags in der Zeit von 9:00 bis 19:00 Uhr.

Auf folgenden, größeren Parkplätzen darf zeitlich unbegrenzt geparkt werden:

  • Kleiner Exer
  • Grünstraße / Feidikstraße (Polizei)

Der Tageshöchstsatz beträgt 3,00 €. 

Was tun, wenn der Parkscheinautomat defekt ist?

Auch wenn ein Parkscheinautomat defekt ist, darf auf den -eigentlich gebührenpflichtigen- Parkplätzen im Geltungsbereich dieses Automaten geparkt werden. Allerdings muss eine Parkscheibe gut sichtbar im Fahrzeug ausgelegt werden (die auf die Ankunftszeit folgende halbe Stunde einzustellen ist) und die vorgeschriebene Höchstparkdauer darf nicht überschritten werden.

Wenn Sie Störungen oder Vandalismusschäden feststellen, können Sie uns diese an die nebenstehende Adresse melden.


Andere Zahlungsalternativen
Im Dezember 2010 ist in Hamm das sogenannte "Handy-Parken“ auf einzelnen Parkplätzen eingeführt worden. Seit Februar 2011 ist dieser Service auf allen bewirtschafteten Parkflächen im Innenstadtbereich verfügbar.

Als bequeme Alternative zum Bezahlen des Parktickets am Parkscheinautomaten kann dabei ein Parkschein per SMS gelöst werden. Der Nutzer sendet eine SMS mit dem Kennzeichen, der gewünschten Parkdauer und der Parkzone. Er erhält eine Bestätigungsnachricht, die auch als Nachweis für das gelöste Parkticket gilt. Vor Ablauf der Gültigkeit erhält der Nutzer eine Erinnerungs-SMS, die auch die Möglichkeit zur Verlängerung der Parkzeit enthält.

Der Service ist ohne Voranmeldung über alle großen Mobilfunkanbieter oder Prepaidkarten nutzbar.

Weitere Infos zum Thema

Downloads