02.03.2015

Bahnknoten Hamm

Am Bahnknoten Hamm laufen verschiedenste Strecken des Personennah- und Fernverkehrs sowie des Güterverkehrs zusammen. Die Verkehrsleistungen sind in den vergangenen Jahren, bspw. durch das neue RE-Konzept, angestiegen.Die Kapazitätsengpässe im Bahnknoten Hamm sind bereits heute die Ursache für mindestens 1 % aller bundesweiten Verspätungen. In Zukunft ist mit einer weiteren Zunahme des Verkehrsaufkommens im Schienenverkehr zu rechnen, sodass dringender Handlungsbedarf besteht.

Die DB wird in einem ersten Schritt bis Ende 2012 etwa 5 Mio. € für zusätzliche Weichenverbindungen und moderne Signaltechnik in Hamm investieren.  Dennoch besteht weiterhin ein erheblicher Investitionsbedarf, z.B. für neue Brückenbauwerke, die die kreuzungsfreie Einfädelung der Bahnstrecken ermöglichen.

Der ZRL hat dies erkannt und eine Untersuchung des Ausbaubedarfs für den Bahnknoten Hamm beschlossen. Für die Realisierung der erforderlichen Maßnahmen wird es darauf ankommen, dass sich ZRL, DB und das Land darauf verständigen, auf der Grundlage dieser Untersuchung die entsprechenden Anmeldungen zu den Förderprogrammen des Landes und des Bundes vorzunehmen.

Weitere Infos zum Thema