13.10.2016

Muslimische Begräbnisstätte

Auf dem Parkfriedhof in Herringen werden seit 1994 in einem besonderen Friedhofsbereich Grabstätten für Angehörige des muslimischen Glaubens vorgehalten. Auf der ausgewählten Fläche haben noch niemals zuvor Bestattungen stattgefunden. Die Lage der Grabstätten stellt sicher, dass die Gesichter der Verstorbenen nach der Bestattung nach Mekka weisen. Die Anmeldung einer Bestattung sowie alle weiteren Formalitäten übernimmt in der Regel das von den Angehörigen beauftragte Bestattungsunternehmen. 

In Abstimmung mit dem Integrationsrat wurden im Rahmen der Neufassung der Friedhofssatzung bereits 2007 die Besonderheiten muslimischer Bestattungen berücksichtigt. Sarglose Bestattungen, Transport des Leichnams auf dem Friedhof in einem geeigneten geschlossenen Behältnis und Herablassen in das Grab durch die Trauergemeinde sind auf Wunsch möglich. Nähere Auskünfte, insbesondere zur Durchführung einer sarglosen Bestattung, erteilt Ihre Friedhofsverwaltung.

Innerhalb des muslimischen Grabfeldes können Erdbestattungen in Kinder-, Reihen- oder Wahlgrabstätten erfolgen. Für Reihengräber gilt in der Regel eine Ruhefrist von 25 Jahren.

Gebühren Erdreihengrab:
Grabstätte für 25 Jahre 1.015,00 € + Bestattung 403,00 € = insgesamt 1.418,00 €

Wahlgrabstätten können dagegen schon zu Lebzeiten und mit einem Nutzungsrecht von bis zu 50 Jahren erworben werden. Weitere Verlängerungen der Wahlgräber sind möglich. Nach Ablauf der Ruhefrist /Nutzungsdauer werden die Grabstätten eingeebnet. Eine Wiederbelegung ist grundsätzlich möglich. Die Gebeine der Verstorbenen verbleiben auf Dauer in der Grabstätte.

Gebühren Erdwahlgrab:
Grabstätte für 30 Jahre 1.405,00 € + Bestattung 480,00 € = insgesamt 1.885,00 €


Besonderheiten:
Es sind die allgemeinen Gestaltungsvorschriften der Friedhofssatzung zu beachten. Es ist möglich, die Grabstätten entsprechend der religiösen Vorstellung anzulegen und zu unterhalten.

 

 

Bilder Muslimische Gräber

Weitere Infos zum Thema