13.10.2016

Die Bestattung

Die Anmeldung und weiteren Formalitäten im Zusammenhang mit der Bestattung werden in der Regel durch ein Bestattungsunternehmen Ihrer Wahl abgewickelt. Dies hat den Vorteil, dass eine entsprechende Erfahrung vorhanden ist und die trauernden Hinterbliebenen sich nicht mit einer Vielzahl von Behördengängen usw. beschäftigen müssen.

Es stehen Ihnen folgende Bestattungszeiten auf den städtischen Friedhöfen zur Verfügung:

• montags bis freitags 9.00 - 15.00 Uhr
• samstags 9.00 - 13.00 Uhr

Die Trauerfeierlichkeiten sollten spätestens um 14.30 Uhr bzw. samstags um 12.30 Uhr beendet sein. Den gewünschten Termin vereinbart in der Regel das beauftragte Bestattungsunternehmen mit der städtischen Friedhofsverwaltung. Für Bestattungen an Samstagen wird ein Zuschlag von 30% auf die anfallenden Bestattungsgebühren erhoben.

Sofern die Bestattung nicht in einer bereits vorhandenen Grabstätte stattfinden soll, müssen sich die Hinterbliebenen mit der Frage auseinandersetzen, welche Bestattungsform gewünscht wird und welche Grabarten dafür in Frage kommen.